Regenschauer

von Angélique Duvier
Mitglied

Die Natur hat Wolken zu Bergen gehäuft,
unzähligen, zwischen dem Himmel und mir.
Sie schweben über den Menschenköpfen,
zerstieben und schicken Regenschauer herab,
salzfreies Wasser, gepaart mit bitterer Wahrheit,
grau und ohne strahlendes Sonnenlicht.

Ich öffne mein Fenster, lasse Wärme herein,
lösche das Feuer der Zweifel aus,
schicke Blitze und Liebesströme hinaus,
bis ein verlockender Blumenduft mich erreicht.
Vertreibe trübe Gedanken und alles Böse,
warte, dass es sich mit den Wolken verzieht.

Copyright 2018 © Angélique Duvier, Alle Rechte vorbehalten, besonders das Recht auf Vervielfältigung und Verbreitung, sowie Übersetzung. Kein Teil des Textes darf ohne schriftliche Genehmigung des Autors reproduziert oder verarbeitet werden!

©Angélique Duvier

Buchempfehlung:

212 Seiten / Taschenbuch
EUR 10,80
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Angélique Duvier online lesen

Kommentare

19. Okt 2018

Die Liebesströme Angéliques
vertreiben Wolken und Zweifel ...
Ihre Blitze reichen von
Hamburg bis in die Eifel.
Und wie ein Strahl den anderen bricht,
weicht das Dunkle bald dem Licht.
Selbst der Nebel auf dem schönen
Foto schnell am Blitz zerbricht.

Liebe Grüße,
Annelie

19. Okt 2018

Text und Bild schaut gern man an -
Da man das Licht hier spüren kann ...

LG Axel

22. Okt 2018

Auch im Regen
ein Begegnen
ein Bewegen
hin zum Licht
des Herzens Sicht

LG Yvonne