Smith und Jones (oder eine Kritik an der klassischen Analyse des Wissens)

Bild von Magnus Deweil
Mitglied

Was Smith neulich hat gehört
Was ihn auch recht empört
Den neuen Job, recht gut bezahlt
Den bekommt der Jones, sein Kamerad
Sicher weil er freundlich darum bat
„nicht lange bis er damit prahlt“

Sagt Smith mit krausem Haar
Und
„ich stelle nur Irrsinn dar
Was ich glaube hat kein Grund
Was ich glaube ist nicht wahr“

Denkt sich Smith der Gute
Für die Arbeit er sich spute
Münzel zwei mal fünf
Steckt er zum Wechseln ein
Klimpern dort am Hosenbein
Über seinen Strümpf

Da sagt Smith mit krausem Haar:
„ich stelle nur Irrsinn dar
Was ich glaube hat kein Grund
Was ich glaube ist nicht wahr“

Smith erfährt der Jones hat kürzlich
Was für Smith sehr ungemütlich
10 Münzen gezogen aus der Lotterie
Zum erste Mal gespielt und schon gewonnen
Jones tut als wäre er besonnen:
„das nur mit Hilfe meiner Phantasie“

Da sagt Smith mit krausem Haar:
„ich stelle nur Irrsinn dar
Was ich glaube hat kein Grund
Was ich glaube ist nicht wahr“

Smith weiß den Job nimmt einer ein
Mit 10 Münzen an seim Hosenbein
Der Jones der verflixte Hans im Glück
Da kommt der Chef gleich ach so bald:
„Herr Smith sie sind jetzt eingestellt“
Und der Smith mit zwei mal fünf und krausem Haar
denkt zurück:

„Ich stelle nur Irrsinn dar
Was ich glaube hat kein Grund
Was ich glaube ist nicht wahr

Nun gehört der Job doch dem
Trägt Münzen mit sich zehn
Glaube? Wissen? Ein Gettierprobelm!

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise