Das Bildnis des Alters

von Andreas Weber
Mitglied

Das Alter ist wie ein überreifer Apfel.
Wenige Tage und die Süße kann bitterer Fäulnis weichen.

Mit jeder Furche wird die glanzlose Haut zum Acker.
Nur dass niemand mehr ihn bestellen will.

Auch die knorrigen Hände liegen lange brach
und keiner wird sie halten und an sein Herz legen.

Was dir noch bleibt, sind die vergilbten Bilder
ganz tief vergraben in deiner Seele

und wenn du dem Jugendwahn nicht verfallen bist,
dann lässt du die Weisheit bei dir einziehen,

die einzig treue Begleiterin auf dem Weg zur Vollendung.

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise