Die wilde Sau

von Alfred Mertens
Mitglied

Es kam ein Wildschwein angerannt,
aus einem Forst - man nennt`s auch Wald.
Sprach zu dem Waidmann: Mir ist kalt,
Des Jägers Antwort, barscher Ton.
das ist nicht neu, das kenn ich schon.

Die Wildsau sprach mit lautem Jammer:
Nimm mich doch mit in deine Kammer.
Der Jäger sah das auch schnell ein,
die Sau wollt nicht alleine sein.

Da spürt das Schwein in naher Küche,
ein Brodeln und auch Topfgerüche.
Und weil ne Sau gern Neugier übt,
da haut der Jäger, ungetrübt,

der Wildsau kräftig auf den Kopf,
da schoss das Blut, nicht-tropf.tropf-tropf,
in einem Strahl, als wollt es rennen,
schon sah es aus wie in ARDENNEN,
14 / 18 bei der Schlacht,

als rundherum es dabei kracht.
Drum liebe Schweine, seid gewarnt,
ein Mann der sich als Jäger tarnt,
bei dem, braucht man nicht lange raten,
der Grund, er ißt gern Schweinebraten !

Interne Verweise

Mehr von Alfred Mertens online lesen

Kommentare

16. Jan 2018

Und die Moral von der Geschicht: -
trau, Sau, du - einem Jäger nicht!

LG Marie