Der gefallene Engel

Bild von limenitis reducta
von Nadine Faith
Mitglied

Durch deine Hand wurde ich auf dein Land niedergeschickt,
ein Fleck Erde geschmückt mit hellgrünen Blättern,
mit Wiesen so mächtig wie dein Antlitz.
Prächtige Geschöpfe die unter den Wolken umher flogen,
die Freiheit deiner Liebe sichtbar in deiner Erschaffung.

Doch mein Herr,
sahst du nicht die Sünder inmitten deiner Schönheit?
Unter sinnlosem Gesindel verweilte ich.
Ihre Zungen zischten, sprachen Lügen,
sie verleugneten dein Geschenk und deine Ehrlichkeit.
Ihre Herzen waren unrein und verdorben,
beherrscht von Schlangen.

So verletzten sie sich gegenseitig,
löschten unschuldige Menschenleben aus und folterten die Guten.

Gott, mein Herr, einen Gefallen wollte ich Dir tun.
Mit bloßen Händen riss ich ihnen das Herz aus der Brust,
ihr Fleisch ließ ich lodern in Flammen.
Alle sollten sie ausgelöscht sein.

Für eine neue Zeit wollte ich Platz schaffen,
damit du dein Reich füllen kannst mit Geschöpfen die Deiner würdig sind.
Deinen Scham wollte ich besänftigen,
mein Gott, dies war mein Geschenk an dich.

Ganze Städte ließ ich brennen,
deine Welt machte ich frei von Schmutz.

Herr, ich kehrte zurück zu Dir,
mit Botschaft über mein Geschenk.
Doch dein Blick der auf mir lastete war gefüllt mit Enttäuschung.
Ich wurde zur Rechenschaft gezogen.

Verbannt hast du mich,
für meine Untat über deine Erschaffung zu bestimmen.
So schicktest du mich zurück auf deine schlechte Welt,
und die Tore deines Himmelreiches sollten auf ewig für mich geschlossen bleiben.

Deiner Dankbarkeit war ich nicht würdig.
Mein reines Herz war deinen Augen nicht hell genug.

Meine Seele war gebrochen,
mein Herz gefüllt mit Zorn und Trauer.
Durch deine Hand erschaffen,
und durch deine Hand verstoßen.

Doch ich werde mich an Dir rächen.
Ja, zerstörerischer als der Mensch selbst werde ich handeln,
und deine Welt noch grausamer machen.
Deine Augen werde ich öffnen,
du wirst zuschauen und in Trauer vergehen.

Nach Sodom werde ich wandern,
die Sünder sollen meine Krieger sein.
Deine Engel werde ich foltern,
sie sollen meine Sklaven sein.

Gomorrah wird Mein sein,
fallen soll der Rest.
Dein geheiligtes Land Israel wird brennen,
ebenso wie dein Himmelreich.

Zerstör mein Reich,
ich werde ein neues bauen.
Verfolge mich bis ans Ende aller Tage,
meine Grausamkeit wird sich ausbreiten über Land und Geschöpf.

Ihre Schwäche werde ich ausnutzen,
denn sie sehen nicht, sind blind vor Sünde.
In ihren Gedanken werde ich sein,
durch ihre unreinen Herzen werde ich handeln.

Du bist nicht länger mein Herr,
ich selbst werde der Angebetete sein.

Von nun an bin ich der Schatten über deiner Herrlichkeit…

Ein kleiner Text über den gefallenen Engel Luzifer...

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Nadine Faith lesen

Neuen Kommentar schreiben