Dichterzeit

von Karin Steuck
Mitglied

Wandle schon hinter der Schwelle.
Warte,
springe auf Die Welle.

Zeit in ruhigem Liedertakt,
noch sehr still,
der Worte nackt.

Bald webt sich das Wortekleid,
dicht,
nun ist des Dichters Zeit.

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise