Die Ab-Sicht

von J.W. Waldeck
Mitglied

wenn die Menschen
sich nach dem System richten
korrumpiert ihr Denken!
die Asche der Automatisierung
bäckt noch
einheitliche Götterstatuen

ruht im feudalen Frieden
geschlachteter Lämmer
in glühenden Sanktuarien
die Genmassen verprassen:
ihr Unterhalten gewinnt man leicht
mit der demokratischen Plakette
einer kapitalistischen Sekte

das Recht, ihren Diktator zu wählen
im Kreis der Lobbyisten
verleiht nützliche Pflichten

Bauhauskäfige entfremden
durch menschliche Redundanz
Wesen mit erlernten Zielen
verpackt
in Zuständen der Representation
dienen fremden Interessen
selbst Trinkwasser zu erpressen

die moderne Uniform
ist des Kaisers neue Kleider
wo ihr Urlaube erträumt
gestillt und re-signiert

das Offenlegen industrieller
VerGEWALTIGER
würde ihre Evidenz bloßstellen
reingewaschen per Dekret

alles ist in Bewegung
...finanziell...
eine virtualisierte Bestie:
verlogen und nackt
erleben wir eine transparente Welt
ständig gesehen
doch ohne Sehkraft

© j.waldeck 2012
Alle Rechte sind dem Autor vorbehalten.

Buchempfehlung:

0 Seiten / Kindle Ausgabe
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

27. Okt 2018

Ein Lob vom größten Bayern-Dichter
ist mir mehr Wert, als Auszeichnungen
von Professoren und Juroren
der Gedichtebibliothek für artig
abgerichtete Fohlen.

LG. Waldeck

27. Okt 2018

Was erinnere ich (zitiert aus dem Gedächtnis)?:

Die kapitalistischen Sekte mit demokratischer Plakette.

Das Recht, den eigenen Dikator zu wählen.

Der Vortänzerkreis der Lobbyisten.

Bauhauskäfige entfremden
durch menschliche Redundanz.

Und dein gerechter Zorn, lieber JW Wäldereck, über die Wilderer der Menschheit.
LG U.

27. Okt 2018

Nun ja, die Erkenntnis, systematisch übergangen zu werden
kann ja leider nicht in alles ist gut und schön und gottgewollt enden.

Lieben Dank, das du mich immer wohlwollend liest.

Waldeck

27. Okt 2018

Nein, wohlwollend nicht, oder natürlich doch, aber an sekundärer Stelle.
Begierig auf Geist, Witz, Können, gute Absicht... du erfüllst Edleres als Wohlgefallen.
LG U.