Wenn das Wünschen wieder hilft

von Johanna Blau
Mitglied

Mein Herz ragt offen in die Stadt hinaus
Schützt mich vor dem Groll der alten Welt
Wenn morgen meine letzte Maske fällt
Begrüße ich den Herbst mit schallendem Applaus

Zauber dieser Erde in Licht getaucht
Der Abend verspricht Gedankensprünge
Verleihe meinen Sinnen eine Stimme
Wenn Liebe diese Worte in mein Ohr haucht

„Sobald der Traum sich selbst erweckt
Sobald du gütig, mutig, einzigartig wirkst
Und von seinen Augen Geschenke birgst
Du in den Worten aller Wünsche die Wahrheit entdeckst“

Und Liebe hält bereit auch diesen Rat
„Solange du auch dich auskostend wertschätzt
Solange du keinen Heller auf das Glück setzt
Kommt die Zeit der guten Tat“

Ich verzeih mir wieder meine Schuld
Versuch mich zu halten an die Etikette
Wie ich mich über Tage rette
Der Blick ins Morgen weckt meine Ungeduld

So voll von Lachen wünsch ich mir die Zukunft
Doch viele Feixen einfach vor sich hin
Verlebtes Leben ohne Sinn
Wie es die Tage der Menschen verhunzt

Wie kann ich meine Träume mir erhalten
In diesen Finsteren Bittertagen
Die Herren schalten und walten
Verbauen viel und haben viel zu sagen

Trost ist mir des Liebsten Lachen
Trost ist mir meiner Lieben freundliches Wort
Trost ist mir dieser besondere Ort
Wo Menschen Menschen helfen und sich helfen lassen

Das Wort ist mir gewogen heute
Ich will euch wissen lassen
Lieben ist mir lieber als hassen
Liebe wünsche ich für alle Leute

JB-09-2019

Johanna Blau
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Mehr von Johanna Blau online lesen

Kommentare