Alles fließt!

Die wilden Wasser fließen rauschend,
tragen Leben über glatte Kieselsteine.
Stauen sich bisweilen auf, strömen -
überwinden Hindernisse.

Springt kraftvoll der Strahl in fliehende
Tiefen. Gezähmt ziehen sie von dannen.
Eingerahmt von grünen Wiesen, plätschern
fröhlich dem See entgegen.

Panta Rhei! – sprach Heraklit, alles im Fluss
des Lebens. Breitet sich aus:
von Süd nach Ost, von Nord nach West.
Oh Lebenshauch im goldenen Becher,
dein Duft berührt die Sinne,
die mich zum Himmel tragen.

Buchempfehlung:

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

28. Okt 2016

So fließen auch meine Gedanken beim Lesen des Gedichtes. Schön. Panta Rhei!
LG Monika

02. Jun 2019

Alles fließt, alles treibt, alles hat seine Zeit.
Vergiss nie, dass wir Kinder des Augenblicks sind!
Der Moment hält ein Leben grad eben bereit!
(Versengold - Vom Zauber des Wildfräuleins)
Dein wundervolles Gedicht hat mich eben an diesen Song erinnert. Weiter so, es gefällt mir sehr gut :)
liebe Grüße
Nadakunin

03. Jun 2019

Sehr schöne Worte, die du für deinen Kommentar gewählt hast. Gefallen mir sehr und sind so treffend.
Vielen Dank und beste Grüße zurück.

LG Jürgen