Zeitschaukel

von Regina Bäcker
Mitglied

Die Stille scheint zwischen Raum und Zeit
stumm zu sein,
surreal das Leben,
die Wirklichkeit irreal erscheint.
Krieg und Qual gehen nicht hinfort,
die Unaufmerksamkeit bleibt.
Ungehörte Sehnsucht nach dem Lebensatem,
unbefleckter, realitätstrüber Samen,
im sogenannten
„positiven Denken".
Hörst du die Zeit nicht?
Hörst du sie nicht?
Lautlos irre,
umweht sie dich.
Sie haucht dir zu,
geliebt wirst du,
nur durch
„DU"!

Christof Bauersch

Rezitation:

Rezitation: Sprecher Christof Bauersch Klang Christof Bauersch Text Regina Bäcker
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Regina Bäcker online lesen

Kommentare

28. Mai 2017

Der Versuch, das Geheimnis der Zeit zu deuten, wird hier als empfindungsreiche Surrealität in Wort und Klang manifestiert. Das beeindruckt mich.
LG Monika

Meik
07. Jun 2017

...trifft den zeitgeist in angenehmer jedoch auch in mahnender weise. eine ode. die durchaus zum nachdenken anregt und teils wie stimulanz wirkt. M