Ich liebe Rührung

von Ephraim Kolczynski
Mitglied

Ich liebe Rührung in den schmalsten Flüssen,
geteilten Flügelschlag im Ufergras,
den Hauch von windgewiegten Wärmeküssen,
das Himmelszelt im sanften Spiegelglas.

Den Tau am Schwert der lichtgebläuten Blüte,
die Dunenküken nah dem Engelweiß,
das milde Band der unsichtbaren Güte,
die wilden Bienen voller Sammelfleiß.

Der Wolkenklüfte zarte Abendröte,
erweckten Nebel, duftend Erdengrund,
das Lied der Zweige gleich der Lotusflöte,
das Katzengold vertieft im Auengrund.

Den Keim des Friedens, ungetrübtes Lachen,
wo Liebe wurzelnd Herz und Sinn bewachen.

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise