Gedicht an Yuval Noah Harari- Homo Deus

von Klaus Taumel
Mitglied

lieber noah sei dir bewusst
wenn du wieder schreibst voller inbrust
an eines deiner werke geliebt so sehr
es gibt vieles, weitaus mehr
als du und ich es uns vorstellen können
auch sollten wir dem schicksal nichts gönnen

einst feierte goethe promtheus den titan
der erschuf den menschen nicht als untertan
es liegt in unserer natur zu glauben
wir könnten uns alles erlauben
da wir nur sehen was wir kennen
und kommen zurecht mit bloßem lernen

keine überraschung scheint mehr zu gelingen
sicher die welt in der wir ringen
nach immer mehr und größer und wilder
glücklich in die zukunft schauen unsere kinder
grenzen kennen wir nicht in unserer eile
das geht nur gut eine kurze weile
doch dann sieh an ein unsichtbares etwas
für unsere augen viel zu klein
wird plötzlich zu einem stolperstein

so sei dir bewusst mein guter freund
der mensch kann niemals gott gleich sein
und wenn du denkst du brauchst kein bund
mit dem schicksal, so brichst du leicht dir ein bein

Interne Verweise

Mehr von Klaus Taumel online lesen