Du gleichst dem sanften Sommerregen

von Ephraim Kolczynski
Mitglied

Du gleichst dem sanften Sommerregen,
der zart erwärmt auf Blüten tanzt,
wie Küsse deren milder Segen,
sich sammelnd tief ins Herze pflanzt.

Du schmückst die Früchte hoher Erlen,
bereicherst ihre dunkle Pracht,
bist Schmetterling mit tausend Perlen,
ein Stern vom Zungenbett der Nacht.

Ein Augenblick erhellt im Lichte,
entflammt die Seufzerbrücke mir,
was braucht der Mensch noch Trostgedichte,
ich will zergehen treu in Dir!

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare