Leidenschaft

von Jürgen Skupniewski-Fernandez
Mitglied

Gib mir deine Hand,
lass uns vor den Ängsten fliehen,
irgendwo hin, an einem Ort
wo nur unsere Liebe grünt.

Eintauchen in Musik,
emotionales Wellenreiten,
ans Ufer gespülte Sehnsucht,
eingesammeltes Strandgut.

Dein Blick berührt das Lippenpaar,
das die Sprache unser versteckten
Träume offenbart.

Deine Haut verführt, lockt Sinne
aus des Herzens Tiefe, die
schüchtern sich unterm Bett verstecken.

Aufgewühlt aus unbekannten Räumen,
wachsen Lust, unsere Gefühle,
betäuben Farben Rosenrot.

Gepaart mit Blau des Himmelsduft,
Falter tanzen im Liebesreigen über
neugierige Waldeskronen.

Verlegen kichern Wiesenblumen,
wenn sie zärtlich unsere Füsse streicheln.
Im Flügelschlag der Weltenuhr,

verliert sich Liebe,
verteilt sich im Äther ihre Spur,
beflügelt Glück unsere Leidenschaft.

Buchempfehlung:

[numberofpages] Seiten / Gebundene Ausgabe
EUR 13,90
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Jürgen Skupniewski-Fernandez online lesen

Kommentare

31. Mai 2017

Ach, ich würd' auch gern einmal Wiesenblumen kichern hören. Mehr noch als vieles andere. Ein wundervolles Gedicht, Jürgen.

Liebe Grüße,
Annelie

31. Mai 2017

Dann laufe Barfuss über blühende Wiesen und lausche einfach. Dann fühlst du dieses leichte angenehme Kitzeln an deinen Knöcheln.
Das musst du nur noch gedanklich vertonen :-).

Viele Grüsse aus dem Blütenmeer von Ibiza.

Jürgen

01. Jun 2017

Verliebtsein, das prickelndste schönste aller Gefühle,
das kommt bei mir an und weckt Erinnerungen ...
LG Marie

01. Jun 2017

Verliebtsein ist auch befreiend. Du wirst gesteuert von einem Cocktail bunter Emotionen und es gibt dir auch eine wunderbare
Kraft.

Viele Grüsse

Jürgen