Erste Rose

von Angélique Duvier
Mitglied

Getrocknete Rose
flach gepresst
zwischen
Buchseiten
im Schrank,
liegt nun zart,
blass und schlank,
in meiner Hand,

ihren Duft
hat sie verloren,
denn sie lag dort
ohne Luft,
so lang verborgen.
Einst
brachte sie
mein Liebster mir.

Ich höre noch
seine Stimme
an meiner Tür.
Viel Zeit ist vergangen,
doch er hat nie vergessen
daran zu denken,
mir rote Rosen
zu schenken.

Angélique Duvier
Januar 2015

© Angélique Duvier,Alle Rechte vorbehalten,besonders das Recht auf Vervielfältigung und Verbreitung,sowie
Übersetzung.Kein Teil des Textes darf ohne schriftliche Genehmigung des Autors reproduziert oder verarbeitet werden!

Text und Foto von© Angélique Duvier

Buchempfehlung:

212 Seiten / Taschenbuch
EUR 10,80
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Angélique Duvier online lesen

Kommentare

17. Jan 2015

Hat auch die Rose den Duft nicht mehr -
Dein schönes Gedicht bringt ihn wieder her!
LG Axel

Neuen Kommentar schreiben