Und dann kamst Du und es wurd leise Licht...

Bild von Ursula Rischanek
Mitglied

Mein Herz, ich leg es dir zu Füssen,
behutsam, sanft, gib darauf Acht,
voll Sehnsucht, magst es wohl begrüßen,
sei zärtlich bitte, mit Bedacht.

Gefühl tief drin, das fernab eint,
wenn man darüber nachgedacht,
der Tränen die zuvor geweint,
ganz heimlich still, manch Nacht für Nacht.

Es bringt ganz sacht mich weiter Stück um Stück
wär möglich, obs vielleicht gar nur ein Traum?
Doch Schritt für Schritt behutsam nah dem Glück.

Die Zeit des Nachts, die uns wohl nur vereint,
unendlich tief, fernab von Frist und Raum -
ist Wirklichkeit, selbst wenns als Traum erscheint.....

© Uschi R. 9/2020

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

30. Sep 2020

Lieber ein Licht anzünden, als über die Finsternis klagen !...nicht von mir....
HG Olaf