Gesellschaft ✓ Gesellschaftskritische Gedichte

Mensch hinter dem Geld her

Was es an der Gesellschaft zu bemängeln und zu kritisieren gibt, erfahren Sie zum Teil in dieser Kategorie.

empfohlene
von Rio Reiser
von Kurt Tucholsky
von Josef Wilms
neue
von Walter W Hölbling
von bernd tunn tetje
von Zoe Stanzel
die schönsten
von Ella Sander
von Annelie Kelch
von Volker Harmgardt
von Marcel Strömer
Mitglied

Blick zurück, Deutschland,
erinnere Dich! Auch du

von Marcel Strömer
Mitglied

Jäger und Gejagte,
zwingen sich zum Willen, wie lange?…

von slow speak
Mitglied

Ich laufe und ich renne,
damit ich's Leben nicht verpenne.…

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Eine Rauke war RECHT dämlich –
(Rauken sind meist weiblich…

von slow speak
Mitglied

Mein Teint bestimmt die Sonnenbank
und ein Quentchen an…

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Ein Katapult konnte kaum lesen!
(Es ist kein Schreib – Pult…

von Marcel Strömer
Mitglied

gemeinsam - einsam
Bund von Vaterländer, der

von * noé *
Mitglied

Man hört immer öfter Mord- und Totschlag-Geschichten,
soll…

von René Oberholzer
Mitglied

Eine grüne Fabrikfront
Fenster an Fenster
Eine…

von Marcel Strömer
Mitglied

Die Flüchtlinge kommen
am hellichten Tag,
in unsere…

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Ein Strand (er war komplett vermüllt)
Hat darob wie am Spieß…

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Eine Umkleide – Kabine
Sprach (mit trüber Miene):

von Horst Bulla
Mitglied

Die Welt
sie atmet
heute schneller

Sie dreht…

von Nils W
Mitglied

Müsam gestapelt sortiert
Jeder Handgriff ist Perfektioniert…

von * noé *
Mitglied

Tatsächlich mag es seltsam scheinen,
was mit dem Weltbild…

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Ein Insekt war eingeschlafen –
(Das kommt von jenen Zähle –…

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Eine Angel dachte: Wie –
So fang ich nie einen TRI?

von Marcel Strömer
Mitglied

Ihr - frohlocket im Kreise,
nehmet den Stoff zur Hand,…

von Horst Bulla
Mitglied

Wenn Regierung
Kanzler
und Minister

Dem Volke…

von Dieter Strametz
Mitglied

Fast alles tut dem Schluckspecht gut,
was durch die Kehle…

von Jürgen Wagner
Mitglied

Die Tür ist zu
Eine Entscheidung gefallen
Eine Grenze…

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Eine Haubitze (sie war voll)
Fand dies Sprichwort gar nicht…

von Marcel Strömer
Mitglied

Im Zentrum des Reiches
wohnen Frühling und Sommer,
Tür…

von Marcel Strömer
Mitglied

Farbe bekennen!
Flaggen auf halbmast gesetzt,

von Alf Glocker
Mitglied

Die unter den Gläubigen,

die stillsitzen...und die, welche…

von * noé *
Mitglied

Wir schaffen neue "Transitzonen"
- ein chices Wort, das gut…

von Marcel Strömer
Mitglied

Blind - und Worte fauler Schliff,
trug sich zu am Rand der…

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Ein Erdboden gab sich erschüttert –
(Es kommt ja vor, dass…

von Alfred Mertens
Mitglied

Do it yourself und bleib in den Bahnen
der Zeiger vor zwölf…

von Kant Arte
Mitglied

Ich sehe die Farbe der Welt verblassen
von Allen und Allem…

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Ein dicker, alter Höhlenbär
Fand unhöflich (und höchst…

von Marcel Strömer
Mitglied

Jeder gegen jeden,
keinem dem du noch vertraust,

von Alf Glocker
Mitglied

Die Welt erwacht zum neuen Jahr!
Das alte war ganz wunderbar…

von Horst Bulla
Mitglied

Vor der Rente soll`n wir sterben
nur in einem schlichten…

von Alf Glocker
Mitglied

Wir müssen Menschen schnell verwirren
und was sie tun mit…

von Horst Bulla
Mitglied

Meine Gedanken
durchbrechen
die Mauern
des…

von Peter H. Carlan
Mitglied

Ein Morgen ein Joch,
ein Joch ein Tagwerk,

ein…

von * noé *
Mitglied

Ich kann sie nicht in Ruhe lassen!
Jedes Detail muss ich…

von D.R. Giller
Mitglied

Forme locker und hau keinem vom Hocker

Schreib beschissene…

SPD
von W. Löffler
Mitglied

Sie nannte sich mal Volkspartei,
doch heute ist der Traum…

von Mathies Klausewitz
Mitglied

Am Eingangstor zum Bibelgarten
sieht Jesus seine Jünger…

von * noé *
Mitglied

Maulkörbe sehe ich hängen, Maulkörbe überall ...
und in…

Seiten