Liebesgedichte ✓ die schönsten Gedichte über die Liebe

Großes rotes Herz

Sie finden hier die schönsten Liebesgedichte aus unserer umfangreichen Sammlung. Goethe, Rilke (seine Gedichte zählen wohl zu den schönsten), Else Lasker-Schüler oder Schiller - um nur einige zu nennen die unsere Sammlung umfasst - haben während ihrer literarischen Tätigkeit alle Gedichte über Liebe geschrieben.

Auch heute ist es das wichtigste Thema für Autoren von Gedichten, wie für Leser. Sie können hier also auch - nicht weniger schöne - Liebesgedichte unserer Mitglieder lesen.

empfohlene Liebesgedichte
von Sophie Albrecht
von Rainer Maria Rilke
neue Liebesgedichte
von Uwe Röder
von Alfred Plischka
von Kerstin Vivien Schmidt
die schönsten Liebesgedichte
von Marina Berin
von Monika Laakes
von marie mehrfeld
Beitrag 106 - 140 von insgesamt 1390 Texten in dieser Kategorie
von Karin Steuck

Wenn du gerad nicht nah bei mir
Mein Herz befüllt die Räume hier

Was brauch ich schon
Ich habe mich
Was brauch ich schon
Ich finde dich

Seit meine Liebe zu dir kam
Ich brauche nichts mehr

von Manfred Peringer

kurz vor schicht im schacht treffen sie sich an der
frischtheke räumen letzte häppchen ab bevor sie
im fittnesscenter den frust des tages rauspowern

danach bevölkern sie den längsten tresen der stadt
summen gebrauchte…

von Uwe Röder

Du Wunderliebste Nachtigall,
du Zauberstimmen Liederhall.

Du meine Abendstunden Kathedrale,
du LieberMir VonMalZuMale.

Du meine Rosenblätter Zärtlichkeit,
du Gegenwart BisHinZuAllerEwigkeit.

Du…

von Mara Krovecs

Ich bin unendlich
traurig bis in die Berge
meiner Seele
bis in die Sümpfe meines Fühlens
die ewig brennen und niemals ruhn.

Ich träume mich
ins Universum
fliehe bis
zum hellsten stern
um dort…

von Annelie Kelch

Für ein paar Stunden nur ...
sobald die Tage
kürzer werden
will ich untertauchen
im Nebel des Vergessens.

Du fehlst mir in meiner Traumwelt,
darin des Nachts das Sternensilber
in letzte Rosen und…

von Angélique Duvier

Könnte weinen,
just vor Freude,
bin so glücklich,
weil es dich gibt
und du mich liebst.

Spüre dieses
zarte Sehnen.
Rosenrotes
schönes Träumen
nur noch mit dir.

Schwebe taumelnd

von J.W. Waldeck

ohne Valentinstag-Lieder
begrüß ich Winterglück
Februar im weißen Mieder
die Herzen schier verrückt

Traurigsein zu zweit beglückt
als hohles Lachen
Ängste entzückt
kollektiver Bierattacken

meine…

von * noé *

Du huderst mich unter dein Gefieder
mit beruhigenden Lauten,
bist Vater mir und Mutter
und unermüdlicher Geliebter,
zärtlich und sanft,
nachdrücklich fordernd,
selten zwar, aber gut.

Phantasie-begabt,…

von ismael Alexander Haller

küss mich, küss mich noch einmal,
weder hastig, noch kurz gar,
auch nicht flüchtig & geschwind
biet’ mir Deine Lippen dar
küss mich, süsses Nymphenkind

küss mich, küss mich noch einmal,
mit Deinen schönen…

von Johann Wolfgang von Goethe

Trink’, o Jüngling! heil’ges Glücke
Taglang aus der Liebsten Blicke;
Abends gaukl’ ihr Bild dich ein.
Kein Verliebter hab’ es besser;
Doch das Glück bleibt immer größer,
Fern von der Geliebten seyn.

Ew’ge…

von J.W. Waldeck

die Liebe eines Mädchens
ist mir ein weißer Schrein
wie Schnee die Schultern
die Küsse wie roter Wein

was immer darin perlt
es hebt der Seele Licht
was immer darin ist
muss wahre Allmacht sein

© j…

von Axel C. Englert

Frau Krause, haben Sie das mit PILCHER gelesen?
„Ha! DET bin ICK aba NICH jewesen!
Die war ja ooch schon ziemlich alt!
ICK mach nich ALLE Leute kalt!“

Nein, aber dieses Zeug kommt an –
Was man von mir kaum sagen…

von * noé *

Ich brauche nichts …
nur einen Blick,
ein Streicheln deiner Augen,
und der Verdacht gerinnt,
dass man den Tod gewinnt –
im Blick zurück –,
ein bisschen auch den Glauben
an eine Wiederkehr des Lichts.…

von Soléa P.

Ein Pochen – leise, rhythmisch ist es zu hören –
dein Herz klopft bei mir an.
Ich lege mein Ohr an deine Brust,
damit ich es spüren kann.

Gestern sahst du meine Tränen,
die unaufhaltsam flossen,
hattest den…

von Soléa P.

Dein starker Arm und deine warme Hand
ziehen mich einfach nur magisch an
lege sie mir um Hals und Schulter
die Sonne geht rot lächelnd unter

leuchtet diskret uns beiden den Weg
auf dem ich geborgen mich an deine…

von Uwe Röder

Wenn die Wolken tief und
dunkel batzen, als sei
Untergang der Welt.

Wenn Wolken alles Blau mit
grauem Filztuch
überziehen.

Wenn die Wolken einfach
still für Stunden
stehen.

Wenn sie nur als…

von Uwe Röder

Es ist, als trüg sie alle Tage helles Kleid,
ihr Fleisch ist schimmernd wie ein süßer Klang,
nach zimtnen Sonnenkringeln duftet ihre Stimme,
wie ein Edelstein, so magisch ist ihr Angesicht.

Aus Mondesschein ist ihre…

von Else Lasker-Schüler

(Der Leila: Lucie von Goldschmidt-Rothschild)

Und du suchst mich vor den Hecken.
Ich höre deine Schritte seufzen
Und meine Augen sind schwere dunkle Tropfen.

In meiner Seele blühen süß deine Blicke
Und füllen sich…

von Heinrich Heine

IV.

Ich lieb’ eine Blume, doch weiß ich nicht welche;
Das macht mir Schmerz.
Ich schau’ in alle Blumenkelche,
Und such’ ein Herz.

Es duften die Blumen im Abendscheine,
Die Nachtigall schlägt.
Ich such’…

von Monika Jarju

Ein milchig kalter Januartag
fast eintönig weiß und klar
Plötzlich stand er einfach da
ein stilles Licht im matten Weiß
eine Farbe ohne Namen
hauchdünn leuchtend
unbestimmt zugleich

Ich fühlte ihn…

von Ralf Risse

Schrieb dir so gerne ein Gedicht,
kenne bloß die Worte nicht.
Malte dich auf Leinenwände,
wenn ich nur die Farben fände.
Fing deine Art in Arien ein,
doch die Noten meinen: Nein!
Alles tät ich - wär's mir…

von Alf Glocker

Saphirblaue Augen, goldenes Haar,
rubinrote Lippen, heiß wie das Blut,
Gedanken, wie der Himmel, so klar
und den optimistischen Lebensmut!

Pralle Gelüste, Schätze der Nacht,
Küsse aus innigem, ehrlichem Sein,

von Peter H. Carlan

Auf einem Drahtseil,
von Dachfirst zu Dachfirst,
tanzt nachtummantelt
der Mond.

An einem Schornstein,
dem Kirchturm herunter,
steigt fadenweise gesponnen
sein Licht.

Komm, lass es uns ausbreiten…

von Alf Glocker

Bist du denn mein Gegenteilchen?
Gebe ich mich in dir auf?
Nein, ich warte noch ein Weilchen
und dann haust du mir eins drauf!

Ich kann nicht verstehen wollen,
was du denkst und von mir hast.
Dir gefällt es…

von Angélique Duvier

Unsere Liebe gleitet hoch hinauf,
klettert und tanzt in strahlendem Blau.
Worte wie Perlen glänzen im Tau
und blitzen als goldene Lichter auf.

Zartes Schweigen klingt wie Gesänge
und huscht durch den tiefen,…

von Soléa P.

Im Dunkel der Nacht
tiefe Blicke treffen sich
Funken sprühen.

von J.W. Waldeck

Pans Flöte zerfließt zu Gold
im Storchenschilf
als Sonnenkranz:
dein Madonnenbild
vereint im Horizont

myriaden Wünsche
ertranken
die Stillstand suchten
im Flusse sinnloser Gedanken
zarten…

von Johanna Blau

Hab' Dich gesehen, bin aufgestanden,
Raus aus dem Müll der Worte.
Nehm' Dein Lächeln mit an viele Orte.
Meine Maske ging abhanden.

Fühl' nun alles und auch Dich.
Schaust mich an wie Sonnenschein.
Herz in der…

Rezitation:
© Johanna Blau
von Angélique Duvier

Ich schicke dir einen Traum,
mit einem Rosenstrauß,
der meinen Duft zu dir trägt,
und dich zärtlich, sanft umhüllt.

Vögel mit Liebesliedern,
die deinen Tag begleiten.
Momente, ehrlich und rein,

von Manfred Peringer

jetzt sitz ich am meer wo mir jede böe
sand in die augen weht und jede welle
mich mit gischt bespritzt am liebsten

wäre ich der mann im mond dort ist auch
nur ein ort an dem du nicht bist aber ich
könnte die sterne…

von Axel C. Englert

Habt ihr gesehen? Unsre Susi
Hat seit gestern wohl ein Gspusi!
Typ „Oller Gartenzwerg mit Brille“:
Hoffentlich nimmt sie die Pille ...

Darauf ist doch kein Verlass –
Leute! Unser Fall scheint krass ...
ICH…

von Johanna Blau

Göttin schenk mir Zeit allein.
Fühl mich so klein.
Ich will noch wachsen.
Verhöhn die alten Nachtmahrfratzen.
Im Wolkenturm bin ich daheim.

Berufung Eremit.
Ein Mensch, der Massen flieht.
Einsiedelei…

Rezitation:
Johanna Blau
von Susanna Ka

Blicke
Gesten
ein Lachen
ein Kuss

Schweigen
Du
und ich
darin geborgen

Als wir
einander kennenlernten
fanden wir keine Worte
für so viel Glück

Schweigend
nahmen wir…

von Martha lds

Wenn Du mir nah sein willst,
bewege Dich sanft zwischen meinen Worten.
Halt inne, und nimm Dir Zeit zu spüren.

Wenn Du mir nah sein willst,
bleib stehen, inmitten meiner Sätze,
und achte besonders auf jene, hinter…

von Uwe Röder

Mein tapfrer Ritter Lancelott
gehörte einstmals
mir!

Bis du ihm hast
Asyl gewährt,
dass er sich migratier.

In Landessprache huldigt er
nun deiner
Prinzess von der Rose.

Er will sein dein…

Seiten

Die Liebe ist schon immer beliebtes Thema in den schönsten Liebesgedichten und -Liedern

Liebe ist … einzigartig individuell wie jeder Mensch selbst. Egal ob nun die tiefe Verbundenheit zum Partner, die geschwisterliche Zuneigung oder die Glücksmomente mit der besten Freundin bedichtet werden wollen – hier finden Sie eine große Auswahl der schönsten Liebesgedichte - aus der Bibliothek von LiteratPro, oder von Mitgliedern - zum Thema Liebe, die den Versuch wagen, diesen unvergleichlichen Gefühlszustand in Worte zu fassen.

Die Kraft der Worte mit allen Sinnen erleben: Gedichte, aus Liebe geschrieben

Zeiten überdauernde Liebesgedichte zu verfassen ist eine nicht zu unterschätzende Aufgabe, die nur wenige Menschen mit Bravour meistern können. Wichtig ist vor allem, welche Botschaft zwischen den Zeilen, in gerne auch verschnörkelten Versen und in melodiösen Strophen, herauszulesen ist. Worte und Liebessprüche erhalten schließlich immer nur die Wichtigkeit, die der Leser oder die Leserin ihnen zugestehen möchte. Gelingt es nun doch, der Liebe in herzerwärmenden Reimen ein Denkmal zu setzen, verzaubern und berühren uns die Sätze auf den unterschiedlichsten Ebenen. Wenn wir glücklich verliebt sind, lassen uns die schönsten Liebesgedichte auf Wolke sieben schweben. Mussten wir uns hingegen schmerzvoll von einer geliebten Person verabschieden, begleiten uns aufmunternde Verse zum Thema Liebe durch die tiefsten Täler unseres menschlichen Seins und spenden gleichzeitig Trost, der hilft, diese schwierige Phase des Lebens zu überstehen.

Berauschend und wunderschön – Liebesgedichte und ihre unzähligen Facetten

Sprüche, Gedichte und Lieder, die sich mit dem einzigartigen Thema Liebe befassen, stellen eine zeitlose Kunstform dar, die nicht nur Visionäre, sondern auch einfache Persönlichkeiten, zu herausragenden Leistungen inspiriert. Dadurch scheint es nur logisch, dass die Amour so alt wie die Gezeiten selbst sein muss. Überraschen Sie doch einfach einmal Ihre Liebsten mit wundervoll herzlichen Zeilen, die ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern in unserer Kategorie "Liebessprüche & Liebesgedichte" und behalten Sie, egal, in welchem Lebensabschnitt Sie sich gerade auch befinden mögen, stets den erquickenden Gedanken - „All you need is love, love is all you need.“ im Gedächtnis.