Neue Texte

von Robert K. Staege

Die meisten heulen mit den Wölfen;
ich lache lieber mit den Möwen.

von Robert K. Staege

Sicher ist jeder ein Individuum,
aber nur wenige sind Originale,
und die…

von Der Hofnarr

Ich bin völlig verloren.
Unentschlossen und froh.
Doch nicht nirgendwo
so…

von Alfred Mertens

Der Staat und der Frühling

ich spür den Frühling langsam kommen,
es kitzelt kräftig…

von Sandra Herbertz

Zwischen Tür und Angel
Immer dieses Gerangel.

Ich steh dazwischen und
Komm…

von Sandra Herbertz

Ein Kind
Ein schönes Kind
Ohne Fehler ohne Makel
Ein Debakel !

Ich will…

von Axel C. Englert

ZWANZIG Meter?! Voll der Knüller!
So weit schleuderte ich Müller?!
(M)Ein souveräner…

von Angélique Duvier

Glitzernder, kristallener Tau
im nebelumhüllten Morgengrau.
Glaszarte Perle der…

von Oswald Petersen

Sie liessen mich wanken
Die anderen Gedanken
Sie liessen mir keine Ruh
Doch…

von Ekkehard Walter

L asten gemeinsam tragen
I st eine Kunst
E iner guten Ehe
B eginne jetzt damit…

von Michael Dahm

Hab an Wolken mich gehängt
Ließ mich von ihnen tragen
Der Wind hat uns gelenkt…

von Patrick S

In Kinderschuhen fühlt sich jeder jung
Und nicht fern,
Nur ein Katzensprung,

von Dick Butter

Ein stimmungsvolles, vielleicht ein wenig kitschiges Bild: Eine Bank in einem dieser winzigen…

von Robert K. Staege

Die Sonne küsst beim Untergang
manch weiche Wolke zart und lang,
und auch der Wind…

von Sabrina Jung

Bin traurig und weine, denn nun bin ich alleine, mein Wellensittich ist mir heute weggeflogen,…

von Sabrina Jung

Mäxchen, Felix und Lukas kommen von der Schule und philosophieren auf der Nachhause-Fahrt über…

von philipp kirschner

1)
a einsome londschoft gepeitscht vom wüdn wind, tiafblaua himml ändat sei kräftige foab…

von Sabrina Jung

Mäxchen hat heute keine Lust auf Schule, weil er hofft, dass heute ein Paket für ihn kommt und…

von Robert K. Staege

Sieh nur, was vom Tage blieb,
wie er dämmrig rot verblutet,
Abendluft mit Kühle…

von bernd tunn

Deine Gestalt verschwamm.
Das sah ich noch.

Eine gemeinsame Zeit
in Minuten…

von marie mehrfeld

Ein Baum bin ich, gehör zu dir, ich bin ein Segen auf deinen
Wegen, vom ersten Schrei…

von Chi Waniewo

Klassiker, die unerreicht
über allen thronen -
wer mit ihnen sich vergleicht,

Rezitation:
von Der Hofnarr

Ein Lügner sein mit Worten!
Wenn doch, dann sehr selten.
Die Wahrheit sehr verachten…

von Robert K. Staege

Noch streifen pausenlose Qualen
durch mein Empfinden, heiß und wild,
es dringen der…

von Ekkehard Walter

Ein Briefkasten war da, mehr nicht,
nichts was für eine Firma spricht.
Gewinne…

von Annelie Kelch

Im Schnee: die Spur
eines Sologängers;
aber wir waren ein Duo:
Ich trat in…

von Susan Melville

Erlebte Ereignisse eruieren eindringlich exorbitante Erfahrungen.

von Susan Melville

Nur noch bruchstückhaft
erinnere ich mich
an Fragmente
aus meinem frühen Leben…

von Axel C. Englert

Bitte?! ICH SEI AUFGEBLASEN?!
Sicher die Schuld von jenen Gasen ...
Null Fehler! –…

von Martin Nguyen

Der Schlaf ist ein kürzer Tod
Der Tod ist ein langer Schlaf

von Martin Nguyen

Kleine Kerze leuchte nicht für dich !
leuchte für jene, die im Dunklen wandeln

von Soléa P.

Wäre der Mensch ein Affe geblieben –
Wäre Ruhe und vor allem mehr Frieden.

von Patrick S

Bewerbung schreiben und viel viel lernen.
Wir müssen allen was beweisen,
Alles aus…

von Frank Tegenthoff

,,Wir rasen der Tiefe entgegen. Machtlos. In Wirklichkeit ist es der Himmel...", so hat es…

von Sabrina Jung

Mäxchen hat sich von seinem Taschengeld den neuesten Beyblade über einen Online-Handel gekauft…

von Michael Dahm

Der Abendwind streicht durch die Äste,
der Tag – er atmet aus,
Nebel steigt,…

von Michael Dahm

Wie ist es wenn man liebt
's ist schon so lange her
Ist alles was man gibt

von Jürgen Wagner

Moosige Felsen hüten den Hain
sich windender, tanzender Eichen
Hier bist du mit den…

von Yvonne Zoll

Geflügelte Phantasie
ist alles, was du brauchst,
ich schick die Flügel dir,

von Yvonne Zoll

Zu manchen atemlügen
tritt vereinigt in der masse aus
vergeistigt arbeit

von Alfred Mertens

statt, was heut nicht gefällt nur noch zu richten?
Kritik ist immer schön zu üben,

von Sabrina Jung

Und es küsste ihn die Muse, die Muse hieß Suse, irgendwann ging Suse fort an einen anderen Ort,…

von Lille Part

Unterirdisch tiefe Bahnen
Pochen unter dem Dickicht
Lässt sich jeher kaum erahnen…

von Monika Laakes

Sonne,
blühst schon
am Morgen,
gehst in mir auf.

Herzensblume,

von Willi Grigor

Fortsetzung von AU 2008 05 Sugarloaf Mountain
11. März – 25 April

von Der Hofnarr

Die Welt ist stolz auf dich,
weil es dich überraschend gibt.
Zuneigung ist an nichts…

von Alfred Mertens

Der Weltuntergang steht jetzt´ vor der Türe
und bahnt sich den Weg ins Elend voraus.…

von Sandra Herbertz

Mein Kopf ist schwer
Ich kann nicht mehr
Jeder Schritt
Geht zurück

Geh…

von Sabrina Jung

Wir können nicht alles gleich verstehen,
im Nachhinein kann sich Manches drehen,

von Sandra Herbertz

Jetzt sitzen wir hier am Kaffeetisch
Fühlen uns wohl und frisch
Der Kuchen schmeckt…

Seiten