Was ich liebe ...

von K. K.
Mitglied

Auch wenn es mir nicht immer gut geht, bei wem ist das auch schon so,

- liebe ich meine Liebsten,
- liebe ich es, wenn ich abends das Fenster nach einem kräftigen Gewitter den Regen beruhigend vor sich hinplätschern höre und den wunderbaren regennassen sich mit Baäumen und Tannenzweigen verbindenden Duft einatmen kann,
- liebe ich den Geruch von Sommer, der golden in den Herbst eintaucht,
- liebe ich es, wie sich die kühle Winterfrische jede Jahr aufs Neue wie eine Brise morgens über alles legt und einhüllt, als möchte sie uns sagen: "Mach's dir zu Haus gemütlich!" ,
- liebe ich es, wenn der Frühling den Winter wach küsst und ihm zuflüstert: "Es ist Zeit zu gehen!"

Es gibt so viel, was wir lieben können, wenn wir uns auf die Liebe einlassen, egal wieviel Schlechtes um uns herum passiert.

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

18. Aug 2019

Ja, die Lieb, die liebe, liebe Lieb,
nachrangig nur manchmal,
ob mit, ob ohne Trieb,
sie schafft oft Qual.
LG Uwe