Wieder nur so eine blöde Zuckerberg-Theorie

von Sabrina Jung
Mitglied

Habe mal so gegoogelt und bin auf einen interessanten Artikel gestoßen:

https://conversationfarm.wordpress.com/2012/02/21/is-facebook-linked-to-scientology/

Wäre es nicht auch denkbar, dass Herr Zuckerberg Scientologe ist? Im Übrigen kann man als Scientologe auch religiös sein, das eine schließt das andere nicht aus. Und wenn man dann weiter denkt, dass diese Scientologen bestimmte Vorstellungen über bestimmte Menschen haben auf Grund bestimmter Persönlichkeitsprofile, dann wäre eine Datenanalyse der ganzen Facebook-Profile geradezu ein Muss. Gruselig nur wieviel Macht Facebook anhand von Analysen von Persönlichkeitsprofilen auf die jeweiligen Menschen ausüben „könnte“, oder wenn Herr Zuckerberg bestimmte Persönlichkeitsprofile, welche auch immer gerade für welchen Zweck gesucht werden, für viel Geld verkauft, was die Käufer dann mit denen alles so anstellen könnten. Vielleicht ja Ping Pong spielen oder Schach und der Käufer ist „nur“ ein unbeteiligter Zuschauer, eben ein Voyeur, ein Spiel für die Superlative?

Natürlich würde Scientology auch sehr gern ganz nebenbei die Weltherrschaft an sich reißen, aber das ist natürlich nur ein "kleiner" Wunsch.

Übrigens auch ein sehr lesenswertes Buch von Ursula Caberta "Schwarzbuch Scientology",
natürlich auch von Frank Nordhausen und Liane v. Billerbeck „Scientology, wie der Sektenkonzern die Welt erobern will“ und last but not least „Im Labyrinth der Scientology“ von Norbert Potthoff

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

08. Apr 2018

Das hoffe ich auch ganz inständig, aber wenn man sich so anschaut, wie unsere Gesellschaft immer mehr ver-amerikanisiert und wie sich ja alle bisher auch immer gegenseitig unter Druck gesetzt haben, bei diesen Social-Media-Kram mitzumachen, ist das schon gruselig, aber vielleicht sind jetzt ja viele aufgewacht und überdenken nochmals so einiges kritisch, wäre wünschenswert.
Liebe Grüße
Sabrina

08. Apr 2018

Gewisse Parallelen scheint es zu geben:
Per Einfluss nach der Macht zu streben ...

LG Axel

09. Apr 2018

Weltherrschaft und Macht,
hat sich Herr Zuckerberg erdacht?
Oder ist er nur Mittel zum Zweck,
und hinter der großen Heck,
da steht Scientology,
mit ihrer Strategie.
LG, Sabrina

09. Apr 2018

Scientology ... hat ein giftiges Spinnennetz über die Welt gelegt, das mich auch ängstigt, liebe Sabrina. Ob der Zuckerberg dazu gehört ... das ist allerdings Spekulation, die hoffentlich nicht der Wirklichkeit entspricht.

LG Marie

09. Apr 2018

ja genau, bisher nur Spekulation, aber möglich wär es schon, beide verfolgen die gleiche Strategie und natürlich würde er sich outen nie, der hat auch so wie Trump seine rechtlichen Berater, die um ihn herumschleichen wie ein Kater. Sich zu outen wäre ja Dummheit pur, da sind die Scientologen stur, dann kämen ja auf einmal alle ins Grübeln und vorbei wäre es mit den Datenkübeln.Vielleicht würde dann keiner mehr Social Media nutzen und den Social Media würde nur noch stutzen, alle würden sich verdutzen ......... ;-)
wünsche Dir einen fröhlichen sonnigen Tag ohne Social Media und Facebook
Liebe Grüße aus Berlin
Sabrina

09. Apr 2018

Auf Facebook und Co. kann man sein, muss es aber nicht. Und wer sich nackt macht, wird gesehen. Wenn ich alles oder viel preisgebe, brauche ich mich nicht zu wundern. Und sicher war und ist das Netz nie, sonst würde es dort nicht so viele "Abgründe" geben. Auch das "abgefischt" wird, dessen bin ich mir sicher, von wem auch immer ...

Liebe Grüße nach Berlin
Soléa

09. Apr 2018

Genau so ist es. Danke Dir für Deinen schönen Kommentar, aus Frankreich natürlich ist doch klar ;-)
Liebe Grüße in den Abend
Sabrina

21. Jun 2018

Habe Deinen Text mit Interesse gelesen, liebe Sabrina. Spekulation, aber möglich. Eine Horrorvorstellung. Je mehr über Zuckerbergs Machenschaften bekannt wird, desto glücklicher bin ich, nicht bei Facebook - oder anderen sozialen Medien - zu sein. Was mit unseren Daten geschieht, erleben wir schon beim Einkaufen. Gestern bei Bofrost bestellt, heute Literatpro voll mit Bofrostartikeln.

Liebe Grüße, Susanna

21. Jun 2018

Wofür Literatpro aber nichts kann: Die Daten werden im Hintergrund ermittelt und jeden Klick, den Du tätigst, wird gespeichert und mit anderen Seiten, die Du aufrufst automatisch verknüpft und dann gezielt geworben, manchmal kann gezielte Werbung ja auch durchaus sinnvoll sein, allerdings gibt es ja noch mehr Analyse-Systeme so wie Cambridge Analytika, die mit diesen Daten Persönlichkeitsprofile von Menschen erstellen, die Frage WOZU ist berechtigt, wenn jetzt irgendein geisteskranker Politiker (Hitler war ja auch ziemlich gestört und fanatisch) meint, man müsste Meschen mit bestimmten Charakter ausrotten (nämlich alle die, die nicht in ein totalitäres System passen und vielleicht auch unbequeme Fragen stellen), dann finde ich das weit aus mehr beängstigend.
Liebe Grüße
Sabrina