Schrödingers Katze

von Scully van Funkel - Keller
Mitglied

Ich steh vor der Ausgangstür des Lebens,
drehe mich ein letztes Mal um,

doch da ist
kein abenteuerliches Leben, wie John Carter es hatte,
kein Zwitschern in Vogelsprache mit Allan Quatermainm,
kein Drache auf dessen Flügel ich geritten bin,
kein Plauderstündchen mit Albert Einstein,

nur dieses Wissen:
sobald ich die Tür öffne, fällt Schrödingers Katze tot um
oder auch nicht

---
Bei Schrödingers Katze handelt es sich um ein Gedankenexperiment, in dem, nach den Regeln der Quantenmechanik, eine Katze in einen Zustand gebracht wird, in dem sie gleichzeitig "lebendig“ und "tot“ ist.
---
© Scully van Funkel

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise