Erinnerung an mein Dresden

Dresden, Du Schöne, meine Heimatstadt.
Deine Umgebung und Dein Flair, bringt mich zum träumen,
Du...., die uns Dresdnern alles gegeben hat.

Die Liebe zu Dir bleibt ungebrochen, wir mögen Dich sehr.
Hast sehr gelitten in bitterer, vergangener Zeit des Infernos.
Warst tief verwundet und geschändet.
Hast stand gehalten in der Seele, man hat Dich langsam
gesund gepflegt. Die fiel nichts in den Schoß.

Die Zeit der Wende brachte viel Neues,
nicht immer Gutes, Du wurdest schöner denn je...,
zeigst Charme und Größe, edel Dein Angesicht,
verbunden mit modernem und alten Gemäuern.

Wir die nicht mehr in ihr wohnen, auch die Alten Menschen
die noch leben, sagen Dir Danke für Deine Treue und
das Glück Dich kennen zu dürfen.

Ich bin gebürtige Dresdnerin und lebte über 40 Jahre dort.
Ich sage danke an die Heimat.
2012 entstanden diese Zeilen.

© b.lebelt

das blaue Wunder, aus dem Auto heraus fotografiert

Mehr von Brigitte-Hanna-Dorit Lebelt lesen

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.