Fünf Minuten mit Hef und Ünal

von J.W. Waldeck
Mitglied

MASCHINENTRÄUME – Kapitel 5

der Wasserring aus Formenergie *
warf Kontrahenten einander zu
wie muntere Spielbälle

vermischte sich ihr Blut
mit seiner feuchten Kühlhaut
verlieh es sanfte Rosentöne

schwache Arbeitslose diesmal!
draußen im Millionentrakt des Kulturbabels
zieht Hef einen durchsichtigen Chip
vom Nagel
und überweist Verluste
von Schwarzkonten

bei Meridianebene 90.3
merkt er einen biomanipulierten Vogel
auf einem Tannenzweig

wir haben doch bezahlt – murmelt er

die schwarzen Linsenaugen der Krähe
bleiben dunkelkalt
Ünal misst erhöhte Hirnfrequenzen!

– schotte dich besser ab!
wenn PRIVILEGS * rausfinden
das wir nur Betabegabte sind
landen wir in den Trakten der Primären

noch sitzt die Biomolmaske aus Zuchtschaum
liegt ihr Original um diese Zeit
im ViViNet-Rausch

manipulierte Insektenspione lohnen immer

die falschen Schulterpolster sind heiß
ein CallCop summt vorbei:
Einbruch in der Überlappungszone!

sie haben nichts zu verlieren…
murmelt Hef und schaudert darüber


– ich bin diese Updates leid
nie finden wir genug Zeit!

fällt dir auf
das Parameter sich nur verändern
uns ausreichend zu beschäftigen?

– lass das dumme Philosophieren!
beim unvergleichlich weisen Allah!
wir sind altmodische Trottel
wie alle Betabegabte * mit dem Hang
Dinge zu erfassen die hier als
inexistent gelten
wir sind für die bloß Viren!

unser Wohnweltenwärter gewinnt doch
gegen ihren Prospektorkapitän!
– der Sieger dieses Jahres
wird vom besten Sender interviewt

sein hochkomprimiertes Augenholo*
wird den psychoaktiven Bildschirm
unsichtbar kappen

…Rechtsmissbrauch
aus Koexistenzzonen senden

– sie werden’s zu spät merken
und ihm droht Memostase *
doch wir müssen alle sterben
gewinnen wir nicht Autonomie
auf Erden

...
– erinnerst du dich vergangener Geschichten?
du durftest gehen wohin du wolltest
keine Ausweise unter Spionsonden
keine Satellitenforts
künstliche Konkurrenz schien unmöglich
es herrschte Achtung vor dem Leben

– sprichst du von diesem Planeten Hef
oder vom Paradiese Eden?

hier gedeiht nichts ohne die Designstädte
der Wirklichkeitsplaner

elitäre Kastensysteme leben
vom Zins der Schuldenstaaten

------------------------------------------------------------------------------------

* FORMENERGIE
Durch Projektoren räumlich materialisierte Energie, die scheinbar
eine feste Struktur besitzt, solange man sie energetisch speist
und ihren projizierten Zustand strukturell stabilisiert.
Objekte aller Art, Möbel und ganze Räume sind so farblich und stofflich
real vorhanden und können nach Belieben verändert werden.
.
.
* CALL-COP
Künstliche Intelligenzeinheit, mit Menschenrechten gleichgestellt,
die als polizeiliche Schutzkraft mithilft, soziale Prävention zu leisten.
Flugfähig und mit Psychonarkotika ausgerüstet, ergänzen Neuroschocker
und Energiewaffen für Extremfälle das Arsenal der Modulwächter.
Die Baureihen variieren von krabbelnden, sich selbst zergliedernden
Modulportablen bis zu Einradvariablen.
.
.
* PRIVILEGS
Privilegs sind genetisch optimierte Menschen mit gezüchteten und
spezialisierten Fähigkeiten, indes Betabegabte mit normalem
IQ und körperlichen Attributen weder langlebig sind,
noch besondere Eigenschaften ihr Eigen nennen.
In einer kapitalistischen Leistungsgesellschaft finden letztere
kaum eine Beschäftigung und wohnen außerhalb der Alpha-Zonen
in den oberen Schichten der vernetzten Metrostädte.
Die tieferen Ebenen, sogenannte Überlappungszonen, sind der
Mittelschicht vorbehalten, indes die von Umweltgiften belasteten
Erd- und Tiefentrakte im Untergrund den Ausgegrenzten der Gesellschaft
zugestanden werden.
Überlappungszonen werden durch Energie-, Vibroschirme und Kontrollscannern
geschützt und sind nur mit ID Chips und VIP Ausweisen passierbar.
Die wichtigen Anlagen und Planungsbüros der Konzerne dürfen niemals
der Sabotage durch benachteiligte Taugenichtse zum Opfer fallen.
.
.
* BETABEGABTE
Gen=Stammbaum und der Intelligenztest entscheiden über Zukunft,
Status und Karriere.
Betabegabte leben in separaten Städten oder deren Peripherie.
Zugeteilte Aufgaben sind zweitrangig und nicht hochspezialisiert.
Wartung und Pflege sowie Dienstleistungen aller Art
werden ihren Fähigkeiten als kreatives Potential „zugetraut“.
Die soziale Trennung schützt vor Neid, Missgunst und Unzufriedenheit.
Durch gefilterte Information wird die funktionierende Struktur
der Eingliederung vor Instabilität bewahrt.
Je nach Einfluss werden Zugangsebenen relevant.
.
.
* AUGENHOLO
Hologramm, welches auf die künstliche Netzhaut projiziert wird.
Hier wird es zum hacken eines interaktiven Bildschirms genutzt,
welcher durch das ViViNet-Verfahren psychoneuralgisch emuliert.
Der übertragene Code erfolgt über Blickkontakt und abgestrahlte
Tastimpulse die sich im Sender des Infotragers als Anfragen tarnen,
zusätzliches Bildmaterial zu angebotenen Themen im Netz
speichern zu wollen.
.
.
* MEMOSTASE
oder MEMOSTASIS, ist eine geistige Konditionierung auf Lebensdauer.
Eine gleichbleibende, durch bestimmte Auslöser wiederkehrende
emotive Assoziationskette, dem Gedächtnis verhaltensbestimmend
neuronal eingepflanzt.
Oft in Unternehmen zur Treuebindung verwendet, erzeugt Memostase
psychisches Wohlbefinden und Glaube an das versprochene Heil.
Verwendet bei bestimmten Assoziationen wie zB. Unternehmenszielen,
Identifizierung mit den Aufgaben des Konzerns oder schlicht
Glücksgefühle, seine AUFGABE so gut wie möglich zu verrichten.
Der Wille, sich zeitweise während eines Arbeitsvertrags
der Memostase zu unterziehen gilt als Garant integerer
Mitarbeit und wird als großer Pluspunkt gewertet, welcher jedem
Vertrauensverhältnis vorzuziehen ist.
Die Technologie wird inzwischen vermehrt für Maßnahmen
der Resozialisierung verwendet, politische Unruhestifter positiv
zu stimmen.

© j.w.waldeck 2007
Alle Rechte sind dem Autor vorbehalten

Aus dem Science Fiction Lyrikband der "Maschinenträume I" - Die audiovisuelle Diktatur.

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise