Das Kind der Sorge

von Viktor Iversen
Mitglied

Vater unser, der Du bist im Himmel,
ich flehe Dich an, gebe meines Herzens Sehnsucht,
jener Frau, in der ich sehe, meines Glückes Erfüllung,
die Kraft mich zu lassen zu ihrem Herzen;

ihr Leben zu erleichtern; und abzunehmen ihr all' jene Lasten,
zu bringen ihr die Freiheit im Geiste; so sie sei

nicht mehr erschöpft vom Geiste der Gegenwart;
und möge ihre Tochter gesund genesen gen

Morgen nach unbeschwerlicher Nacht; und möge
das Kind gebettet sein in der Wolken sanfte Bettengefieder;
ruhn bei stiller Nacht und sollen solch schauderliche

Geister verschwinden für immer von diesem Kinde,
das verflucht wurde von dem Bösen; so soll sein sie

befreit davon, ich verbanne euch für immer von diesem Herzen,
im Namen unseres Herrn, Jesus Christus, dem Heiland,
lasse herab DEIN Flammenschwert zu diesem Kinde,
erwecke die Seele gen des Geistes Willen;

ich flehe Dich an, o Herr, erbarme Dich dieses Kindes reinen Herzens,
zu leben in Deinem Segen,
zu wandern in Deinem Schutze;
so möge ihr Verstand wieder aufklären,

wir verbannen den dichten Nebel der Krankheit;
in dem genialen Genie verborgen, liegt
die Hoffnung unsers Herzens Wunsch,
das wunderbare Kind Gottes; und so lässt
ER frei das Kind im Fleische,

zu leben ohne Leid, gegeben durch des Beschützers Widerwillen;
genommen durch unseren Herrn,
frei, freundlich und friedlich;
auf ewig geschützt durch den Heiligen Geist, SO SEI SIE
auch verbunden im Herzen mit dem Geiste
und lieben in Glückseligkeit;
auferstanden am Tage des Herrn,
für immer mit IHM.

Amen.

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

26. Jan 2020

Es ist so wundervoll, kraftvoll und liebevoll verfasst, so fließen Tränen herab meiner Wangen, gleich einem Wettrennen von kleinen Perlen. Soviel Rührung darin bewegt...sie wird es sicher wertschätzen.