Johannas Entscheidung ( Drabble )

von Luise Maus
Mitglied

Silberhaare schimmern matt im ,gebeugt ist der Kopf, die Hände sind müde
im Schoß gefaltet. Johanna sitzt auf einem dreibeinigem Schemel vor dem wärmenden Ofen. Ihr Gesicht ist zerfurcht und aus den getrübten Augen verliert sich der Blick in der Stube. Ein tiefer Seufzer geht durch den alten, geschwächten Körper. Sie will ein Holzscheit nachlegen und schlurft zur Holzkiepe. Die runzeligen Hände stützen den Rücken, der von der Last des Alters kaum noch aufrecht gehalten werden kann. Ruhig, ja fast gelassen öffnet sie den Ofen und feuert nach, sie entzündet eine Kerze und beschließt schlafen zu gehen … für immer.

© Luise Maus

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise