Religion und Demokratie

von Balthasar Mowdray
Mitglied

Religion ist zu behaupten, man wäre im Recht, ohne diese Behauptung argumentativ untermauern zu können und auf Basis der jeweiligen Werte, Menschen mit anderen Ansichten, Religionen und Lebensweisen in bestimmte Register einzuordnen.
Demokratie basiert auf dem Austausch von Argumenten verschiedener gesellschaftlicher Gruppen um nach Möglichkeit Kompromisse für ein friedliches Zusammenleben zu finden.

Interne Verweise

Mehr von Balthasar Mowdray online lesen

Kommentare

11. Feb 2018

auch wenn man mit einer Religion geboren wurde bzw. wenn einem die quasi in die Wiege gelegt wurde und man für sich gläubig ist, heißt das ja nicht, dass das das Ultimative sein muss, dennoch sind ja viele Menschen trotzdem sie religiös sind, auch anderen Weltanschauungen gegenüber offen, aber generell muss man ja nicht alles hinnehmen, was vorgegeben wird, man sollte trotzdem hinterfragen und für sich autonom bleiben und egal in welcher Religion, Weltanschauung oder Esoterik, man sollte nicht alles glauben.
Liebe Grüße
Sabrina

Neuen Kommentar schreiben