Mathematik zur Persönlichkeit

von Jürgen Skupniewski-Fernandez
Mitglied

Fähigkeit sich selbst zu besitzen
plus
Fähigkeit sich selbst zu definieren
plus
Freiheit sich selbst zu entdecken
gleich
ein freier Mensch mit Mut
zur Eigenliebe.

Buchempfehlung:

141 Seiten / Gebundene Ausgabe
EUR 13,90
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

15. Sep 2018

Eigenliebe - in Maßen - ist sehr wichtig;
nur wer sich selbst liebt,
respektiert auch andere - richtig.
Guter Vers - damit geht niemand kontrovers.

LIebe Grüße,
Annelie

18. Sep 2018

Hallo Annelie,

genau das Maß halten ist in diesem Fall besonders wichtig. Das schafft auch ein Gefühl der Zufriedenheit.

LG

Jürgen

15. Sep 2018

wir wissen alle, wie schwer das ist, bzw. wieviel Disziplin das erfordert. Ein kleines Gedicht, dass man sich immer wieder ins Gedächtnis rufen kann.

Herzliche Grüße, Susanna

18. Sep 2018

Hallo Susanna,

ja, das kam mir so in den Sinn und Disziplin erfordert es alle Mal.
Schön wär es, wenn sich alles einfacher umsetzen würde.

Beste Grüße

Jürgen

15. Sep 2018

Oh, das klingt richtig , so sollte es sein, auch wenn sich manch andere Zeichen mal vorübergehend einschleichen. Tolle Idee, Jürgen. Herzlichst - Ingeborg

16. Sep 2018

Kennst du vielleicht, Jürgen:
Der Mathematiker sagt a,
meint b,
schreibt c
und richtig wäre d.

18. Sep 2018

O-o, lieber Jürgen, pardon,
dein Gedicht gefällt mir nicht nur, sondern der Inhalt hat Klasse (zeugt z.B. von Idealen hinsichtlich eigener Persönlichkeitsbildung) und wie knapp, gut und präzise du es auszudrücken vermochtest (eben wie ein Mathematiker es machen würde und gleichzeitig Poet es machte) - das hat nochmals Klasse. Für Mathematik hatte ich nichts anderes als Liebe, hab mein Leben lang auch beruflich mit Mathematik und Algorithmen gearbeitet, und der flotte Spruch von mir kam aus Überschwang, war als gutgelaunter Humor, also ganz anders als sarkastisch gemeint. Du hast ja nicht mein Gesicht beim Schreiben gesehen. Bitte entschuldige, das entstandene Missverständnis lag an mir.
Und ich wünsch dir das: Alles Gute, was das Leben zu bieten hat und dass dir noch viele so gute Gedichte einfallen.
LG Uwe