Im deutschen November

Im deutschen November*

Das Leben sucht die dunkle Hand,
den hellen Kelch nicht, den es bot.**

Man sollte an trüben Tagen
Sich im Gedanken der Sonne zuwenden
Anstatt im Nebelgrau die Schatten
Zu Hirngespinsten wachsen zu lassen.

* Titel von Nietzsche

** Aus Rumis "Diwan" (13. Jahrh.)

Buchempfehlung:

Kommentare

20. Nov 2020

Frau Krause hat sehr viel Geschmack,
ihr Herz schlägt im 3/4 Takt.
Doch Nietzsche ist auch nicht zu verachten,
beim näheren betrachten.

LG Jürgen

20. Nov 2020

Das geht „im deutschen November“ schnell:
gleich es sich im französischen verhält …

Liebe Grüße
Soléa

20. Nov 2020

"Dies ist der Herbst, der bricht dir noch das Herz. Fliege fort, fliege fort". So beginnt Nietzsches Gedicht. Zugvögel haben es da einfacher:-)

Sei gegrüßt und weiterhin gutes Gelingen

Jürgen

20. Nov 2020

Ja, das sollte man, lieber Jürgen; aber man kann es nicht immer - und es entlastet auch, wenn man die trüben Gedanken zum Ausdruck bringt ...

LG zu Dir - Marie

26. Nov 2020

Ja, man kann es nicht immer, dass Sonnenlicht einfangen und halten. Aber wenn es drinnen und draußen dunkel wird oder bereits ist, kann auch eine Kerze wärmen.

Bleib gesund.

Liebe Grüße - Jürgen