Aphorismen ✓ bekannter und unbekannter Aphorismus

Bild zeigt Aphorismus von Tilly Boesche-Zacharow

Was sind Aphorismen? Aphorismen sind Gedanken, Résumé, aber auch Lebensweisheiten, die aus einem Satz, oder aus wenigen Sätzen bestehen. Aphorismen haben einen festen Platz in philosophischen Werken, sind aber auch in vielen anderen Literaturgenres zuhause. Auszug Wikipedia: »Oft formuliert der Aphorismus eine besondere Einsicht rhetorisch kunstreich als allgemeinen Sinnspruch (Sentenz, Maxime, Aperçu, Bonmot)«

Sie finden hier Aphorismen berühmter Autorinnen und Autoren, aber auch unbekannter Persönlichkeiten.

empfohlene Aphorismen
neue Aphorismen
von Pawel Markiewicz
von Pawel Markiewicz
von Pawel Markiewicz
die schönsten Aphorismen
von Arthur Schopenhauer
von Marie von Ebner-Eschenbach
von Ella Sander
Beitrag 666 - 684 von insgesamt 684 Texten in dieser Kategorie
von Horst Bulla

Wenn ein Esel, den anderen Esel: „Esel nennt!“ - Dann ist es nur noch sehr schwer herauszufinden, wer von den beiden, nun tatsächlich der größere Esel ist?

von Horst Bulla

Der Teufel ist eine Frau! Ich weiß es genau! Ich hab den Teufel geküsst und sie hat mir mein Herz raus gerissen.

© Horst Bulla

von Alf Glocker

Aphorismus:
(könnte von Merkel sein)

Wenn ich eine Nation zerstören will, brauche ich (fast) keine Bomben - ich nehme ihr einfach die Identität!!

von Horst Bulla

Die Macht der Wahrheit und der ungeschönten, aufrichtigen Worte, ist von Herrschern weltweit gefürchtet! - Denn sie kann ganze Diktaturen, Könige, Kaiser, Kanzler, Präsidenten, Minister und Regierungen stürzen.

© Horst Bulla

von Horst Bulla

Sei der Meister deines Lebens. Mach dich nicht zum Knecht deines Lebens.

von Horst Bulla

Ein Butterbrot ohne Butter ist das Gleiche, wie eine Demokratie ohne Volksabstimmungen und Volksentscheide. - Beide sind nicht das, für was sie sich ausgeben!

© Horst Bulla

von Dieter J Baumgart

Natur ist erfinderisch.
Das einzige Problem, das sie hat,
ist der MENSCH.
Und das wird sie auch lösen...

von Horst Bulla

Zu leben, ist das innere Bewusstsein und die Wahrnehmung, des menschlichen Daseins.

von Horst Bulla

Mit Speck fängt man Mäuse, mit Wahlversprechen den Wähler. - Am Ende sitzen alle beide in der Falle!

von Horst Bulla

Es kommt nicht darauf an, wie erfolgreich du in deinem Leben warst. - Es kommt darauf an, welche Spuren du in den Herzen der Menschen hinterlässt.

von Horst Bulla

„Wer mich kaufen will, der müsste erst eine neue Währung erfinden!“ - Im Augenblick gibt es Keine, für die ich mich kaufen lassen würde.

von Horst Bulla

Wenn ich mich vor etwas fürchte, ist es wohl die Vorstellung, dass ich vielleicht in meinem Leben, vieles hätte, besser machen können und ich es nicht versucht habe.

© Horst Bulla

von Alf Glocker

Der Klügere gibt vor nachzugeben.

von Horst Bulla

Frauen können so großartig sein, wenn sie schweigen. Und noch bezaubernder, wenn sie dazu noch lächeln.

© Horst Bulla

von Horst Bulla

Wer heute, nicht den wahren Feind erkennt! - Wird morgen, in der Asche und in den Trümmern, seiner Gutgläubig- und Blauäugigkeit aufwachen.

© Horst Bulla

von Horst Bulla

Ich will dir nicht dein Herz brechen. Ich möchte es dir stehlen.

© Horst Bulla

von Horst Bulla

Ich bin in meinem Leben, tausende verschiedene Wege gegangen - doch keiner hat mich ans Ziel, meiner Träume geführt.

von Horst Bulla

Politiker sind Märchenerzähler: "nur ohne ein abschließendes Happyend für das Volk".

von Horst Bulla

Das (einfache) Volk ist der Goldesel, der Regierungen, Banker, Bosse und Konzerne.

© Horst Bulla

Seiten

Neue Bilder

Bild von Franz Kafka und Aphorismus - Eines der wirksamsten Verführungsmittel des Bösen ist die Aufforderung zum Kampf. Er ist wie der Kampf mit Frauen, der im Bett endet.
Bild zeigt Franz Kafka und Aphorismus - Das Gute ist in gewissem Sinne trostlos.
Bild von Franz Kafka und Aphorismus - An Fortschritt glauben heißt nicht glauben
Bild zeigt Franz Kafka und Aphorismus - Wie ein Weg im Herbst: Kaum ist er rein gekehrt, bedeckt er sich wieder mit den trockenen Blättern.
Bild zeigt Franz Kafka und Aphorismus - Die Krähen behaupten, eine einzige Krähe könnte den Himmel zerstören
Bild zeigt Franz Kafka und Zitat Im Kampf zwischen dir und der Welt sekundiere der Welt.
Bild zeigt Franz Kafka und Aphorismus - Ein Käfig ging einen Vogel suchen.
Bild zeigt Franz Kafka und Aphorismus - Die Märtyrer unterschätzen den Leib nicht
Bild zeigt Franz Kafka und Zitat Man lügt möglichst wenig, nur wenn man möglichst wenig lügt, nicht wenn man möglichst wenig Gelegenheit dazu hat.
Bild zeigt Franz Kafka und Aphorismus - Wenn es möglich gewesen wäre, den Turm von Babel zu erbauen, ohne ihn zu erklettern, es wäre erlaubt worden.