Gedichte von Jürgen Skupniewski-Fernandez

Im Adagio des
aufblühenden Tagesglühn,
Schleier…

Ich bin so müde von den Träumen
meiner Sehnsucht.
Ich…

Erstaunlich, wenn früh morgens die Schatten
Der letzten…

Tief in Gedanken versunken
treibt eine Welle mich

Nein, ich bin es nicht gewesen,
der Dir das Leben zur Hölle…

Fühle das Herz, fühle die Glut eines Lagerfeuers.
Renne…

F-feel the heart, feel the ember of campfire
R-run into the…

Der Frühling naht mit sanften Schritten,
weckt mit gläzend…

Lebenslust tanzt aus den Reihen,
zarte Sprossen aus dem Beet…

Die ersten Sonnenstrahlen
haben sich hervor gewagt,

Glanz des Tages, Angesicht,
weckest mir die tiefsten Sinne,…

Wie Schnee, der Erinnerungen bedeckt
wie Seele, die den…

Stirb nicht Gastfreund mein Gedanke,
dem ich tiefe Blicke…

Ich bin nur ein Baum unter den Grazien aller Leichtigkeit und…

Gedanken fliegen irgendwo durch die Zeit,
laufen ihnen…

Tausend Leben reichen nicht,
was der Grund vom wahren Leben…

Sie sind wie lautlose Schreie
bevor das Abendrot ausfließt.…

Zu jeder Jahreszeit ein Kleid,
für jeden Feiertag eine Krone…

Schlagen ihre Wellen gegen
Die Felsen göttlicher Macht.…

Wie ist die Welt so welk,
der Mensch hat den Tod bestellt…

Poseidon rauscht auf seinem
Wogenstreitgespann
über…

Auroras roter Kuss mich weckt,
Sonnenstrahlen noch gefangen…

Kühle Herbstluft
im fliehenden
Sonnenlicht,

Silhouette im Schatten,
Raschelnde Zweige,
ins Nichts…

Tropfen prasseln durch das Laub,
der Wind auf Jagd nach…

Mit dem Sterben der Empathie
ringt der letzte Atemzug,…

Menschsein heisst,
Seele und Körper stehen
im Dialog…

In wilden Gewässern Träume fangen
Die über glatte…

Du wärst bei mir,
aus Deiner Gruft entflohen,
wir…

Trage mich fort,
du Duft rauschenden Weines,
zu den…

Es trägt der Wind deine, nach Poesie, duftenden Worte
durch…

Aus dem schattigen Fenster
des Fachwerkhauses,
schaut…

Kerzenschein,
Roter Wein im Glase,
Schatten an der…

Ich wollte den Himmel sehen
ins tiefe Blau greifen

In uns sind Farben allerorts, frisch grünt
der Baum des…

Ich sah die Zeit verrinnen,
wegfliessen, aufgelöst,

Im Liebesgefängnis
schöner Worte,
pflegst Du Deine…

Zum Tode verurteilt,
ans Kreuz
der Menschheit

Damals, es ist als wäre es erst gestern,
um uns rauschten…

Als er seine Gedanken in Worte verfasste,
mit feiner Feder…

In friedlichen lauen Sommernächten,
brennen die Lagerfeuer…

Meine Seele war oftmals mit Hämatome bedeckt,
weil ich mich…

Willkommen auf der Bühne;
Tritt an zum Tanze,
Wir…

Morgens voll der östlichen Frische
neugeborener Gedanken,…

Ich weilte auf des Lebens flacher Ebene,
strömte wie…

Heute bin ich aufgewacht,
noch bevor der Tag entfacht.…

Gib mir deine Hand,
lass uns vor den Ängsten fliehen,

Let your heart flying over the top of the hills.
Let your…

Warm streichelt mich
laue Sommernacht,
begrüsst vom…

Verliebt auf Wolken schweben
Im Zimt rosa Hauch schwerelos…

Im Tag verirrt hat sich die Liebe,
noch von der Nacht…

Noch zögert ihr,
versteckt euch vor meinem Licht,

Moleküle Cocktail.
Ein Glas voll Sauerstoff;

Eine Säule, eine Plakette gemeisselter Kriegsgeschichte, Jahre.…

Reben wilden Weines,
Ufer blauer Wellenreigen,
Feigen…

Am Rande meines Weges
stand einst ein stolzer Baum.

Zwei dunkle und große
Himmel strahlen aus deinem Antlitz…

Heute sind wir,
gestern waren wir,
vorgestern noch…

Tugenden, meine Damen und Herren
sind schon längst nicht…

Ein Kuss berührt den samtigen Saum
Leben gewebter…

Der große Mond stillt meine Sehnsuchtsmeere
Durchs…

Der Himmel entflammt und
die Sonne spendet
das…

Eingehüllt in des Winters Decke,
ragen schlanke Minarette,…

Nicht jeder Schmerz blutet,
nicht jede Flamme flutet das…

Und wenn der Mensch
Das letzte Leben vergießt

Alte…

Jede Pflanze, die der Wind sanft
umspielt, jeden Morgengruß…

Der Tag brannte
in den Abend hinein
orange rote…

Kinder, Kinder putzt euch aus,
morgen kommt der Nikolaus.…

Ohm

Tiefe Stimmen im Schatten des Himalayas.
Herzen vibrieren…

Seiten