Gedichte von Karin Steuck

Alle mein Eins, verbogen und abgewürgt.
Fremde Aufgaben…

Alles war teuer
doch brennt drinn kein Feuer.
Das…

In Apfelblüten sitzend
Rosègefülltes Weiß.
Ein Glas…

Denk ich nur deinen Namen
durchflutet mich das Licht.

Bei allem Verlieren
Es bleibt immer die Liebe zurück

Tausendfach verschieden
wollt ihr sie zu mir schieben.…

Blütenleer die Hände
Ging ich durch mein Gelände
Die…

Dankbarer Glanz

Der Weg führt mich raus,
heraus aus…

Als du verschwandst, verlor ich auch den Garten,
das Grün…

Wer schreibt mir vor, wie ich mich fühle?
Schimpfe, Hin- und…

Ein Trümmerfeld aus Hass und Wut
Es geht vorbei, es tut…

Der Liebe Wille

Jetzt bist du hier und auch ich.

Der Mann der nie lachte,
er winkte mir zu.
Von Weitem…

Wandle schon hinter der Schwelle.
Warte,
springe auf…

Löst man nur die eine Masche,
ist es nicht mehr weit.

Den Garten voller Kinder
ein buntes Blütenmeer.
Ja…

Die Mondbraut

Der Mond spricht zu mir durch die Haut.…

Umzingelt ihn leise
Auf träumende Weise
Stellt sie…

Die Liebe, die sich an jemanden oder auf etwas richten will.…

Glänzend Haar und wilde Mähne,
bin so froh wenn ich euch…

Du bringst mir
Angst und Freude
in das alte Feste,…

Und wieder verbessert es mich.
Allein schön sein.
In…

Der Händedruck golden
Die Augen im Glanz
Geöffnet das…

Er vergisst mich nicht, der Mond,
wie er dort im Himmel…

Erschüttert von der Boshaftigkeit mancher Leute
Überleben…

Ich warte und warte.
Ich verzichte.
Und manchmal leide…

Der Geschmack von Kaffee.
Kriech in ihn hinein.
Der…

wenn ich durch meinen Garten treibe,
im jungen Morgen und…

Ein Netz aus Sicherheit
Dass alles richtig ist
Keiner…

Gedanken wollen Tropfen einer Zukunft sein
In viel zu…

Unendlichkeit erahnend
Genügsam und so weit
Die Welt…

Getrennt verbunden
Zweifelnd vertraut
Im Froste…

Der Dichter schreibt mit großem Blick
Er schaut weit vor und…

Vor Ostern

Das Innen hat kein Außen nicht.
Alte…

Ihr Blick sucht mein Verstehen.
Führt mich mitten in ihre…

Junge Hunde um mich 'rum
Findet man mich noch so dumm

Das Kind seiner Eltern zu sein
Den Sinn ihres Daseins zu…

Finger suchen Töne in den Tasten.
Verschwommen zu Klängen.…

Komm mach mit, dreh dich zu mir
Komm steh auf, komm zu mir…

Angst
Geschlichen in mein Auge
Kämpft gegen meine…

Das was ich sehe, bist das du?
Schau genau hin, sagst du.…

Die Herzen bluten lachende Tränen.
Summen einsam gemeinsam.…

Lass dich deiner Wege,
deine Wege selber gehen.
Hast…

Sie leisten viel und leiden fast.
Andere Leute lassen das.…

Streckt euch aus den bösen Träumen,
wenn sie über euch sich…

Liebe durch die Zeit
Hindurch geführt
An Lieblosigkeit…

Lass die Anderen zufrieden sein.
Frag deine Zellen ob sie…

Sah deine Liebe,
die du für dich hast.
Mit Allem…

Verloren findend
An nichts sich mehr bindend
Nacktes…

Es kommt nur auf Verlangen.
Das schwere alte Bangen.

Nur eine Liebe brauchen wir
Die uns öffnet ganz das Herz…

so matt und leer
so traurig schwer
er spürt zu sehr…

Es versteht sich
Alles spricht die selbe Sprache

Zärtliche Geschmeidigkeit
Die Fersen lebendig geerdet

Haus aus rotem Stein auf Stein
umringt von einem Gärtelein.…

Schweigen betrachtet das Schicksal
im Saume der Ewigkeit.…

So tief ist meine Welt
So tief
Doch nicht am tiefsten…

Ich musste nie laut sein, wenn ich nicht wollte.
Nie still…

Hinterm Lid das Sonnenlicht.
Glitzerfunken im Gesicht.…

Schon lange vor dem Abschied
bin ich gegangen.
Die…

Spiel mit mir

liebes
Leben
Überrasche mich…

Manchmal, wenn ich Worte nur denke,
ganz ohne Stimme,

Im Gewand aus Glanz
So scheinen wir ganz
Die dunklen…

Morgens gleich als erste raus
heraus aus diesem schlafend…

Zurückgehaltene Innereien, die krampfhaft den Weg nach draußen…

Nass bestäubt und regenfein,
läd‘ mich heut der Morgen ein…

Sein Wissen, das schon da war,
bevor er darüber nachdenken…

Ich wünsche ihnen einen guten Verlauf

Wo laufe ich denn…

Von Allem genug
Wovon zu wenig
Gekauft und gestapelt…

Von Engeln umwoben in nächtlichen Wogen
Der liebende Clan…

Meine Musik ist aus.
Ich hörte sie immer wieder.
Ich…

Wann nur fahre ich nicht mehr durch das Grauen?
Möchte es…

Wenn du gerad nicht nah bei mir
Mein Herz befüllt die Räume…

Die Worte in Versen,
sie klingen mir lieb.
So leis…

Seiten