Krause VERSteht keinen Spaß!

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Da las ich eben mein Gedicht –
(Ein Buchstabe fehlte zwar nicht!)
Als plötzlich laut Gelächter klang –
Höchst schrill mir in die Ohren drang?

WER war es, der so tumb gelacht?
WER hatt’ sich witzig frech gemacht?
Exakt, als ich ein „F“ gesprochen:
War das Gejohle ausgebrochen?

Hab drum die Krause alarmiert!
Auf dass die für mich spioniert….
Als „Witzfigur“ perfekt maskiert
Hat hundert Euro sie kassiert!

Für jene Summe „Lachsack – Geld“
Knallhart Recherchen angestellt…
„Ick wees nu wer der Täta war!“
Nach ZEHN Minuten? „Bin ja Star!

War sojar echt Janoven – PAAR!“
ZWEI Täter? Nein! Wie sonderbar…
„Is aba so!“ Die Krause brüllte –
Wobei sie meinen SCHIRM zerknüllte?

Drauf packte sie zudem mein BILD?
Rüttelte und schüttelte es wild?
Frau Krause! Was soll bloß der Quatsch?
„Die Jauna haue ick zu Matsch!

F LACH BILD SCHIRM! Der Fall is klar!“
Tatsächlich! Ein Verbrecher – Paar…
DER Fall schien total neu – komplett!
Die Schurken kamen – im DUETT…

[Das Schlimmste an der Chose war:
Krause verdoppelte ihr Honorar…]

Buchempfehlung:

116 Seiten / Taschenbuch
EUR 7,00
258 Seiten / Taschenbuch
EUR 10,80
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

06. Feb 2016

Und wenn sie noch so dolle wütet:
Von ihr beschirmt, bist du behütet!

06. Feb 2016

Doch brauch ich meinen Hut - fürs Geld!
(Dass Krause Honorar erhält...)

LG Axel