Krause als K-Putze

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Frau Krause! Schaun Sie nur! Dies K!
Ist ÖLIG?! FETTIG?! Wie furchtbar …
ALLE meine Ks – verdreckt?!
Mit Schrecken hab ich es entdeckt …

SOFORT die Krause engagiert –
Auf dass sie für mich spioniert:
Als „K-Putze“ fix umgestylt,
Ist Richtung Tatort sie geeilt …

(Für hundert Euro „K-Wash-Geld“
Rennt die wie nix zum End der Welt …)
Nach kaum 2 Stunden – der Triumph!
„Hab n Täta!“ – tönt' es dumpf …

MEIN BESTER PULLI?! Kann nicht sein –
DER ist doch ganz BESONDERS fein?!
„KA SCHMIR PULLOVER! Klara Fall!
Die Dinga SCHMIEREN! ÜBAALL!“

Der Flegel flog flott auf den Müll –
Entsorgt von Krause – mit Gebrüll …
(Die Ks hab sämtlich ICH poliert!)
[Weil Putzarbeit Krause frustriert ...]

Buchempfehlung:

212 Seiten / Taschenbuch
EUR 11,49
258 Seiten / Taschenbuch
EUR 10,80
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

08. Mär 2017

Lieber Axel, in dieser Zeit des abnehmenden Lichts im Geiste möchte ich mich bedanken für das Interesse an meinen Gedichten.
Herzliche Grüße aus Berlin, Andrea Kupkow

08. Mär 2017

Man gibt sich heut "spezialisiert" -
Wodurch man insgesamt verliert ...

LG Axel

09. Mär 2017

Die Krause ist schon DIE K-None -
beschrieben wird sie stets "nicht ohne"!

LG Alf