Der (sp)rechende Zufall

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Ein Zufall stark belastend fand,
Was stur in allen Krimis stand:
„DER RECHENDE ZUFALL”! Idiotie!
Hab doch 'ne Gräser-Allergie …

Bald war er wieder unterwegs:
HA-TSCHIII!!! Geht mir so aufn Keks …
Jetzt mach ich erst mal ein Päuschen!
Ein Schläfchen – hinterm Gartenhäuschen …

Einbrecher Schnappke (fett und fies)
Just dieses Reihenhaus verließ –
Auf dessen Weg der Rechen lag:
Zu Fall kam er – per Donner-Schlag!

Verrechnet! Statt der Beute nun nur Beule –
Die Harke zeigte hart sich Marke „Keule“ …
Der Zufall dachte drauf: NANU?!
Zufällig schlug ich RÄCHEND zu ...

Buchempfehlung:

200 Seiten / Taschenbuch
EUR 14,99
212 Seiten / Taschenbuch
EUR 11,49
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

15. Jun 2017

Darum, das ist wohl jedem klar, sollte gegen große und kleine Verbrechen
viel öfter als sonst der rächende Zufall (in Gestalt eines Rechens) sprechen.
Geschickt eingefädelt ist dieses Gedicht:
Beim Lesen langweilt niemand sich.

LG Annelie

15. Jun 2017

Der rächende Rechen - wer bräuchte ihn nicht?!
Ein überaus sinnvolles Rachegedicht!

LG Alf

15. Jun 2017

Da scheint ja Krause Spezialist!
(Für meinen Kopf ist das halt Mist ...)

LG Axel