Tradition ✓ Gedichte zum Thema / Schlagwort

neue
von Michael Dahm
von Axel C. Englert
von Angélique Duvier
die schönsten
von Angélique Duvier
von Angélique Duvier
von Axel C. Englert
Beitrag 1 - 35 von insgesamt 63 Texten in dieser Kategorie
von Angélique Duvier

Keine Vorsätze getroffen,
ich lasse den Ausgang offen.
Ohne Pläne das Jahr beginnen,
auf Positives nur besinnen.
Annehmen, was das Leben bringt,
hoffend, dass es sich Glück abringt.
Möcht mich auf das Schöne…

von Angélique Duvier

Krachende Böller, um Mitternacht,
Geruch nach verbranntem Gras.
Es hallt durch Gassen und Straßen.
Papierfetzen und Flaschen in Höfen
und auf Wegen.
Menschenlachen und Krakeelen.
Bunte Blitze aus Herzen,

von Axel C. Englert

Klemmer, Grob und Dränger
Waren Gauner: Bauernfänger!
Karrten arme, alte Leute
In die Pampa! Leichte Beute …

Preisausschreiben – Butterfahrten:
Nepp in allen Handels-Sparten!
Man drehte (komplett überteuert)…

von Axel C. Englert

‘ne VORLADUNG?! Zum HEXENGERICHT?!
Also – das Gedicht kapier ich nicht ...
300 Jahre mach ich den Job!
Und nun heißt es: „EX-UND-HOPP“?!

ICH kenne JEDES Zauberbuch!
Beherrsche selbst den schwersten Fluch!

von Axel C. Englert

Sie TROTTEL! Nicht so hart am ZÜGEL!
Benutzen Sie halt den STEIGBÜGEL!
Wohl einen SATTEL nie gesehn?!
Sie sollen SITZEN! Und nicht STEHN!

Der Reit-Kurs bringt mich beinah um!
Für mich als Pferd erscheint der dumm ……

von Axel C. Englert

Natürlich bin ICH ein VAN GOGH!
12 SONNENBLUMEN! Wie – ein Schock?!
Mein Maler kommt Ihnen SPANISCH vor?!
Pah, in dem Fall bin ich nicht ganz Ohr …

ICH bin ein BILD von einem Bild!
Hier steht mein Preis! Zwar…

von Axel C. Englert

Verdammter Lärm! DIE Schweinerei!
Hier ist doch keine SCHREINEREI! –
Wo man hobelt, fallen Späne! –
Zeigte dreist man mir die Zähne …

Der also sprach – das war ein F?!
Ein F – das TISCHLERT?! – Klar doch, Chef!…

von Axel C. Englert

Ein BUH war Opern-Dauergast:
ICH hab noch kaum ein Stück verpasst!
Manchmal schmeißt mich der Applaus
Laut klatschend aus der Loge raus …

Eines stört mich weitaus mehr:
WER ist jener doofe LER?!
Ständig hockt…

von Axel C. Englert

Ein Raubvogel (Marke „Milan“)
War ROT. (Vor Wut – mein lieber Schwan …)
Der „Rote Milan“ bin ich! Hatt's stets geglaubt:
Nach jenem Motto brav geraubt …

Nun fand ich, in der „Gazzetta dello Sport“ -
Italien ist mein…

von Axel C. Englert

Eine Katze fand saudumm:
Ich beiß mich in den Schwanz?! Warum?
Ist dies Familien-Tradition?
Machte das mein Opa schon?

Nun gibt es MANX – Katz OHNE Schwanz!
Vertilgten die ihn bereits ganz?
Damit MIR so was…

von Axel C. Englert

Paulchen spielte Schach – schon lang:
Wobei ihm meist nicht viel gelang …
Ein netter Kerl war er – bestimmt:
Beim Spiel freilich – ward er vertrimmt!

Sein Onkel Boris war ein Star -
Ja! Echter Großmeister sogar!…

von Axel C. Englert

Mann! Was glotzen Sie hier so!
Das ist mein JOB! Am Pferde-Po!
Das ist es, was ich schwer begreif:
Die Leute kennen keinen SCHWEIF!

Bitte?! ICH und ein KOMET?!
Halten Sie mich denn für BLÖD?!
DAS mach ich nur…

von Axel C. Englert

Ein Ring war aufklappbar – und hohl:
Insofern – direkt menschlich wohl …
Niemand füllt mich derzeit mit Gift -
Ehr mit so Zeug, mit dem man kifft …

Rund ging es mit ihm! Hin und her -
Das nennt man „kleinen…

von Axel C. Englert

MÜSSEN Sie DEN Quatsch hier lesen?!
Alles bloß ganz wirre Thesen!
Ich bräuchte dringend dies Gedicht –
Ergo: LESEN SIE ES NICHT!

Der Reim wird nämlich EINGEWEICHT!
Ach! Jene Arbeit fällt nicht leicht …
Weshalb…

von Axel C. Englert

Frau Krause! Mittlerweile sieht mein Haus
Wie der REINSTE Saustall aus!
WOFÜR bezahle ich Sie hier?
Sie gaffen Fußball – saufen Bier -

„Keene Zeit!“ (laut dicker Bertha)
„Jrade kickt nu meene Hertha!“
Frau…

von Axel C. Englert

Was starren Sie mich denn so an?!
ICH bin eine LATERNE! Mann!
SCHEINT voll normal – beim Martinszug!
Laternen? Gibt's hier doch genug …

Hä?! – ICH hätt echt Maxi-Maße?!
Und stünde nachts sonst an der Straße?!

von Axel C. Englert

Ein Zufall stark belastend fand,
Was stur in allen Krimis stand:
„DER RECHENDE ZUFALL”! Idiotie!
Hab doch 'ne Gräser-Allergie …

Bald war er wieder unterwegs:
HA-TSCHIII!!! Geht mir so aufn Keks …
Jetzt mach…

von Axel C. Englert

Frau Krause! Wenn Sie schon nicht die Wohnung putzen -
Könnten Sie mir vielleicht woanders nutzen?
Ab in die Küche – frisch gekocht -
„DET hab ick ja noch NIE jemocht!“

Ja – SIE ernähren sich von BIER -
(Die Krause…

von Axel C. Englert

Ein MAGNET – auf einem PFERD?!
Hat man denn derart JE gehört?!
In einer RÜSTUNG obendrein?!
Wollen SIE ein RITTER sein?!

Was bloß die Maskerade soll?!
Sind Sie falsch gepolt und toll?!
Der Magnet war schwer…

von Axel C. Englert

Frau Krause! Haben Sie DAS gelesen?!
Der TRUMP spielt nun den neuen Besen -
„Mit BESEN kenn ICK mir ja aus!
Der Trampel passt ins Weiße Haus!“

Frau Krause! - Aber sein Benehmen -
Da muss man sich ständig schämen -…

von Axel C. Englert

UNERHÖRT! Was tun SIE hier?!
DER Teller ist ja MEIN Revier!
Sofort ab! Ansonsten knallt's!
In DER Suppe bin ICH – das SALZ! –

Dennoch schmeckt die Brühe fade:
Außer – wenn ICH drinnen bade!
Ganz ohne MICH…

von Axel C. Englert

Frau Krause! Mein WC ist ZUGESPERRT?!
Drauf hat laut Krause losgeplärrt:
„Zujang VABOTEN! Is streng PRIVAT!“
Ich möchte SOFORT in mein Bad -

„HA! Bertha Krause is nich dumm!
Jestarn baut ick flott drum um!
Na…

von Ekkehard Walter

Die Sektkorken wieder mal knallen
während bunte Raketen vom Himmel fallen.
Bei Spielen, Spaß und Alkohol
fühlen sich die Meisten wohl.
Doch kommt man deshalb besser ins Neue Jahr,
weil man am Anfang schon so…

von Axel C. Englert

Bitte?! BETTELN ist hier untersagt?!
Sonst wird mein Mensch davongejagt?!
ICH kenne meine Rechte! GUT!
ICH bin seit 20 Jahren HUT …

Klar kriege ICH das ganze Geld!
Der Alte doch bloß Quatsch anstellt:
Der…

von Axel C. Englert

Steh ich vorteilhaft im Licht?!
Schönheit dünkt mich stete Pflicht!
Leute! KEINE Drängelei!
Autogramme gibt's nach 3 …

Wun-der-hübsch sehe ich aus!
Ach ja – ICH bin ein TREPPENHAUS!
DAS Treppenhaus bin ich!…

von Axel C. Englert

Im Zoo – ein Riesenschock! Welch Schreck!
Der dicke Elefant – war WEG?!
Aus dem Gehege fortgeschlichen!
Freilich – WIE war er entwichen?

Denn seine Tür war fest verriegelt!
Quasi schön wasserdicht VERSiegelt ……

von Axel C. Englert

Zwei Rauchschwaden waren in Not:
Dieses verdammte RAUCHVERBOT!
Sind wir nicht länger Qualm in Schwaden,
Schon gehen wir beruflich baden …

SCHWABEN gibt es freilich auch –
Ist das Rauchen dort noch Brauch?
Dazu…

von Axel C. Englert

Ein Schlüssel (Tag für Tag)
Stur unter einer Matte lag:
Langweilig! Zum junge Hunde kriegen!
Ich möcht nur EINMAL OBEN liegen …

UNTER der Matte – generell -
Das unterdrückt mich! Sexuell …
Sicherheitshalber…

von Axel C. Englert

Jüngst eine Amsel hat gelesen -
Dass einst ein SAURIER sie gewesen:
„Tyrannosaurus Rex“! Ganz klar!
Dies Riesenmonster gar ICH war!

Drauf schlich die Katze in den Garten -
Die hatte freilich schlechte Karten:

von Axel C. Englert

Überall herrscht Rauchverbot?!
Unsereins kommt schwer in Not!
Der Boden unterm Fuß ja brennt –
Obwohl man Füße gar nicht kennt …

Zigarettenkippen! Hört mich! Schnell!
Hier spricht STUMMEL! Per Appell!
Wer UNS…

von Axel C. Englert

Nein! – ich möchte nichts verkaufen –
Und habe mich auch nicht verlaufen …
ICH?! Bin mitnichten ein VERTRETER!
Gute Frau! – was soll wohl ihr Gezeter?

„Schon wieder SIE!“ – warum denn NICHT?!
ICH tu hier doch bloß…

von Axel C. Englert

Frau Krause! Was ist das für ein Gestank?!
Pfui! Ekelhaft! Macht mich ganz krank -
„Am Putzen det bestimmt nich liecht!
Det det bei Ihnen komisch riecht!“

Putzen – nein – ist kaum der Grund -
Ergo stimmt Krauses…

von Monika Laakes

Holladiho es regnet,
es regnet Nüsse zuhauf.
Sie trommeln auf Schultern
und Köpfen, wecken Hirn
und steife Glieder auf.

Holladiho wir sammeln,
wir sammeln den Herbstsegen ein.
Beim Bücken knarzen Gelenke…

von Angélique Duvier

Jedes Jahr zur Frühlingszeit
machte sich Eostre,
die Göttin der Fruchtbarkeit,
zum Ostarafest bereit.
Ihr Sinnbild war der Hase,
er wurde zur Ikone
des Lebens, der Fruchtbarkeit
und Wiederauferstehung.…

von Michael Dahm

Hallo kleiner Kaffeebecher
Der du meine Hand erhitzt
Du bist des Schlafes kleiner Rächer
Weil Der in müden Augen sitzt.

Gib mir deinen Inhalt her
Ich stürze ihn hinunter
Warum bist du denn so schnell leer…

Seiten