Nicht auf die leichte Schulter

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

‘ne VORLADUNG?! Zum HEXENGERICHT?!
Also – das Gedicht kapier ich nicht ...
300 Jahre mach ich den Job!
Und nun heißt es: „EX-UND-HOPP“?!

ICH kenne JEDES Zauberbuch!
Beherrsche selbst den schwersten Fluch!
Warze auf der Nase? – Da!
Dazu mein Buckel! Alles klar!

Durch den TÜV flog jüngst mein Besen!
Kann man auf der Plakette lesen ...
Zu meckern gibt es bei mir nix –
ICH kenne ALLE Zaubertricks!

Komplett an Bord, was Hexe braucht!
(Außer jenem Ding, das faucht ...)
Auf meiner SCHULTER?! Hockt ein HUND!
(Katzenhaarallergie wäre KEIN Grund?!)

Sehr schön wär es doch schon gewesen,
Hätt man nur von solchen „Hexen“-Prozessen gelesen!

Buchempfehlung:

116 Seiten / Taschenbuch
EUR 7,00
145 Seiten / Taschenbuch
EUR 8,50
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

02. Jan 2018

Auch heutzutage sind verhext gar manch Prozesse,
weil: Viele Zeugen lügen - wie gedruckt ...
liest man oft in der Presse.

LG Annelie

02. Jan 2018

Das Tragen von Hunden ist NICHT verboten!
(Es sorgt sogar für saubre Pfoten ...)

LG Axel

02. Jan 2018

Saubere Pfoten hab ich auch -
Waschen ist bei mir ein Brauch ...

Liebe Grüße
Soléa

02. Jan 2018

"Waschen" ist ein Fremdwort für Krause -
Das macht die nie bei mir im Hause ...

LG Axel

02. Jan 2018

Sehr selten vor Gericht kommt "Zeuge Hund";
es sei, er steht im Dienst der Polizei,
schnüffelt und/oder spürt vermisste Menschen auf
und manchen anderen kuriosen Fund.

LG Annelie

02. Jan 2018

Krause meint ja, Hexen gäb's gar nicht!
(Dass ausgerechnet DIE das spricht ...)

LG Axel

02. Jan 2018

Was macht ein Bruch der Tradition?
Ich hatte eine Jagdkatze schon ...

LG Micha