Krause fegt! (durch die Geschichte …)

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Frau Krause! Mittlerweile sieht mein Haus
Wie der REINSTE Saustall aus!
WOFÜR bezahle ich Sie hier?
Sie gaffen Fußball – saufen Bier -

„Keene Zeit!“ (laut dicker Bertha)
„Jrade kickt nu meene Hertha!“
Frau Krause! Schmutz ist ungesund!
Wissenschaftlich! Per Befund -

„DET is übaholt! TOTAL!
Hüäne macht janz arje Qual!“
(„Hygiene“ „dachte“ Krause wohl:
Zwar Hünin – freilich innen hohl …)

WIE sollte uns HYGIENE schaden?
„DenkenSe ma bloß ans BADEN!
Ständich Tote! Tatort Wanne!
Waschzwang! Det haut inne Pfanne!“

FAULE Ausreden, Frau Krause!
Sofort Schluss mit Fußball-Pause -
“AGAMEMNON sach ick nur!
Vastorben! Nach Plantsch-Prozedur!“

SIE wissen, wer Agamemnon war?!
„Klar wees ick det! Sehr jut sojar!
Hera Krause hat bei dem jeputzt!
Det hat m nachher nix jenutzt!“

Frau Krause! Solch ein Einzelfall -
„Von wejen! Sie ham schwer n Knall!
HamSe vom MOROT nie jelesen?!
In Frankreich! Da is det jewesen!“

Schwedisch heißt „Morot“ Möhre! Marat -
„MOROT! - MARAT! - der war n STAR!
Manon Krause war da Putzfrau!
Also DET Bad sah aus wie Sau!

Lieba staubich un am LEBEN!
Als blitzblank n Löffel abzujeben!“
(Eine feine Logik, die BESTICHT:
Quasi wortwörtlich, per Gedicht …)

[Fürs NICHT-Putzen hundert Euro gezahlt!
Die Wohnung bleibt dreckig – Krause strahlt ...]

Buchempfehlung:

116 Seiten / Taschenbuch
EUR 7,00
212 Seiten / Taschenbuch
EUR 11,49
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

31. Okt 2016

Lieber Axel,

auch das "Fußvolk" wehrt sich bisweilen - wenn zu schlecht bezahlt.

LG Annelie

01. Nov 2016

Mitten aus dem Leben. Eine ähnliche Auseinandersetzung hatte ich mit unsere Putzfrau auch schon, nur nicht so krass. Und auch sie stammt aus einer "Putzfrauendynastie". Habe ich sehr gerne gelesen.
Herzliche Grüße, Susanna

01. Nov 2016

Ich hoffe, NICHT die Krause-Sippe!
(Die reicht zurück bis zu Xanthippe ...)

LG Axel

01. Nov 2016

Was wichtig ist muss Vorrang haben!
Lasst uns an Nebensachen laben

LG Alf