Stufen – im Hotel

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Steh ich vorteilhaft im Licht?!
Schönheit dünkt mich stete Pflicht!
Leute! KEINE Drängelei!
Autogramme gibt's nach 3 …

Wun-der-hübsch sehe ich aus!
Ach ja – ICH bin ein TREPPENHAUS!
DAS Treppenhaus bin ich! Genau –
Man kennt mich doch! Aus dem TV …

HURRA! Ich bin DER Serien-Star!
Aus (je)der Seifen-Opera!
Denn jene spielt im Grand Hotel –
ICH bin der Mittelpunkt! Chic! Hell!

Die Drehbücher? Sind (s)ehr bescheiden!
Drum lässt es niemals sich vermeiden:
Der Zufall wirkt höchst relevant –
Daher bin ICH so INTERESSANT!

Mit Drohnen, Wanzen man agiert –
Man zeigt sich äußerst raffiniert …
Trotzdem wird (ganz ungeniert)
Lautstark gern in MIR parliert …

Der „Feind“ hört regelmäßig mit –
Deshalb bin ICH der größte Hit!
Da die Autoren Stümper bleiben,
Werd weiter ICH Geschichte schreiben!

Der Hotelbesitzer („Paulchen“ sein Name)
Stand WOCHENLANG für MICH Reklame!
Mit offnem Mund und wirrem Blick
Erhascht er Worte – ICH hab Glück!

So winkt MIR die ZENTRALE Rolle –
Komme, wer und was auch wolle …
Stars und Sternchen kommen, gehen:
ICH bleib als Knotenpunkt bestehen!

Buchempfehlung:

212 Seiten / Taschenbuch
EUR 11,50
145 Seiten / Taschenbuch
EUR 8,50
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise