Aber die ENTE bleibt draußen!

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

UNERHÖRT! Was tun SIE hier?!
DER Teller ist ja MEIN Revier!
Sofort ab! Ansonsten knallt's!
In DER Suppe bin ICH – das SALZ! –

Dennoch schmeckt die Brühe fade:
Außer – wenn ICH drinnen bade!
Ganz ohne MICH fehlt jeder Witz!
Dank FLIEGE flitzt Gedankens Blitz! –

IHRE Freiflug-Freibad-Zoten
Sind seit Jahrhunderten VERBOTEN!
Ich wünschte mir, ich wär noch heut
Zurück im Meer! – Sie sind ZERSTREUT!

Was MICH wundert, jedenfalls:
Seit wann redet denn ein SALZ?! –
SIE quasseln dafür umso mehr!
Bloß mit dem Paddeln hapert's! Sehr! –

Nicht zu FASSEN! Sehn Sie! DA!
In UNSRER Suppe plantscht ein HAAR?! –
Raus mit Ihnen! Und zwar gleich!
Dies ist ein rein PRIVATER Teich ...

Buchempfehlung:

258 Seiten / Taschenbuch
EUR 10,80
145 Seiten / Taschenbuch
EUR 8,50
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

09. Mai 2017

Private Teiche darf man nicht versauen -
es könnte sich etwas zusammenbrauen.
Diesen Prozess gewinnt statt jenem Haar die Ente:
und frönt hernach wieder dem Dolce far niente.

LG Annelie

11. Mai 2017

Das Suppenhaar benimmt sich cool
in anderer Leute Swimmigpool...

LG Alf