Der Lattenzaun

von Christian Morgenstern
Aus der Bibliothek

Es war einmal ein Lattenzaun,
mit Zwischenraum, hindurchzuschaun.

Ein Architekt, der dieses sah,
stand eines Abends plötzlich da –

und nahm den Zwischenraum heraus
und baute draus ein großes Haus.

Der Zaun indessen stand ganz dumm,
mit Latten ohne was herum.

Ein Anblick gräßlich und gemein.
Drum zog ihn der Senat auch ein.

Der Architekt jedoch entfloh
nach Afri- od- Ameriko.

Im Gedicht Der Lattenzaun wird die Vorstellungskraft des Lesers bis an die Grenzen herausgefordert und ein Haus allein gebaut aus dem einem Zaun entnommenen „Zwischenraum“.

Veröffentlicht / Quelle: 
Alle Galgenlieder. Diogenes., 1981, Seite 54

Buchempfehlung:

784 Seiten / Gebundene Ausgabe
EUR 9,95
256 Seiten / Gebundene Ausgabe
EUR 6,00

Interne Verweise

Neuen Kommentar schreiben