DER DRÖGE DRACH VOM DRACHENFELS

von Volker C. Jacoby
Mitglied

oder: Sagenhafte Interaktivität beim PC-Spiel

Vom Drachenfels der dröge Drach
schlägt zu als wie ein Dunnerschlach,
zieht rein sich ohne viel Getricksel
Personen zahlreich wie die Pixel.

Verschlingt Vertreter ohne Tadel
vom Landvolk und vom niedren Adel
und pflegt im Anschluss ans Dinieren
in hohem Maß zu flatulieren.

Frisst Knecht und Magd er nach dem Mähen,
beginnt sein Drachendarm zu blähen,
den Fels lässt furchtbar er erschauern,
verdaut er vier verputzte Bauern.

Auch jeweils eingespeiste Ritter
erzeugen arge Ungewitter:
wenn ihm ein lauter Wind entfährt,
ist Ursach oft so‘n Kunibert.

Bisweilen auch, nicht minder gütig,
kracht es, wenn nicht so blau man blütig;
ach, dieser Drach ist sowieso
saublöd und doof und seltenfroh,
und.....y: ,cma ÖL>; ,
autschm,..ää-.,- mfnjdr hjfnv vvi v jh f jmxlxxxxxxxl

"RRRrooooaaaAAAARRRR!!!"

>>> Au Weiher!!! ....

(Interaktion: Ein Drache erscheint auf dem Computerbildschirm, durchbricht die Monitorscheibe und speit ein wenig Feuer heraus)

HRRRRnbclllkm Grrauullll9t8m .b,flöblb+
+"#*§!!!"?==)&%!!'*X§''?6654§$4$%%&% lclökb,nög$%$%..!!!"
(hier zusätzlich noch etliche Grinseschädelchen mit gekreuzten Knöchlein und viele, viele andere Emoticons des blanken Entsetzens sowie des Grauens ...
........................................................)

(Verfasser, entsetzt, wird - um sein Leben fürchtend - des Drachen Aussage gewahr)

Eben jetzt, da sagt der Drach:

"Dies dein Gedicht ist ungemach,
du solltest es flugsum vergessen,
will nicht auch noch'en Dichter fressen...
die Umwelt hier ist fein geschützt,
was, wenn dein Geist so weiter blitzt?

Ich kröch aus diesen Zeilen hier
aus dem PC hinaus zu dir
und fräß dich auf - sehr roh und schnell
und absolut unvirtuell!

Drum woll' mir die Versprechung machen,
schreib nie mehr nichts von keinem Drachen,
sonst gibt's ein schmerzliches Erwachen
und du lernst kennen meinen Rachen
und ich brenn' dir was aufen Pelz!

Nen schönen Gruß vom Drachenfels,
nen gute Tach noch, guten Mut
und Obacht stramm vor meiner Wut....!!!“

„Ok, ok, is ja schon guuut...“ (Der Verfasser)

*

P.S.:

- Seitdem hat der Verfasser nie wieder nichts über kein solch lieblich Tierlein geschrieben.
- Die kaputte Monitorscheibe bekam er gratis ersetzt - dank seiner in Ausnahmefällen kulanten Hausratversicherung.

vc

Buchempfehlung:

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Volker C. Jacoby online lesen

Kommentare

07. Jun 2015

Bei MIR hält es kein Drachen aus -
Denn Krause putzt bei mir im Haus...

LG Axel

Neuen Kommentar schreiben