Die wache Wachtel

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Eine Wachtel dachte sich:
Das ist einfach widerlich!
(Es fürchten nämlich alle Wachteln
Sich vorm großen Weihnachts – Spachteln!)

Gerade, als sie sich empörte –
Sie doch von „Weihnachts – Wichteln“ hörte –
Wohl könnten jene Wichtel fliegen!
(Das tat speziell auch Wachteln liegen…)

So schlich die wache Wachtel sich
Als Wichtel ein! (Erfinderisch…)
Wüst Weihnachts – Schmaus sie überlebte –
Weil sie zum Weihnachtsmann weg schwebte…

Die Weihnachts – Wachtel wurde wichtig –
Lehrte Weihnachts – Wichtel Fliegen richtig!
Sie wurde wirklich wahre Wucht!
(War Weihnachts – Woche ausgebucht…)

[Wonnig wohnt die Weihnachts – Wachtel
Heiter in weiter Weihnachts – Schachtel…]

Buchempfehlung:

145 Seiten / Taschenbuch
EUR 8,50
258 Seiten / Taschenbuch
EUR 10,80
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

17. Dez 2014

Wuff...ich bin schon ganz durchgewachdichtelt.
Das war mal wieder sehr erfrischend geenglert.
Danke!
LG Alf

17. Dez 2014

Herzlichen Dank lieber Axel, deine Zeilen wie du weißt erfreuen mich täglich! LG!

18. Dez 2014

Nicht jedes, scheint's, von den Gedichten / lässt dichtend weiter auch berichten / von Wichteln, Wachteln und den Pflichten, / auf die Nicht-Wichtel gern verzichten, / weshalb sogar bei mir sich lichten / die Wörter, weiteres zu dichten ...

28. Dez 2014

Und ist die flotte, wache Wachtel einst eine alte, müde Schachtel, dann fliegt sie heim (hat's nie vergessen) - und weiß: Mich mag man nicht mehr essen ...
Grinsegrüße von Cori