Atmen

von Cassyo paya
Mitglied

Ich friere und warte,
mein Zug hat Verspätung.

Ich wickle die dünne Wolljacke enger um meinen zitternden Körper .

Ziehe gierig
an meiner letzten Zigarette.

Der Rauch steigt auf
vermischt sich mit dem nebligen grau
das heute den Himmel
seltsam unwirklich aussehen lässt.

Es nieselt leicht ,
die Luft riecht

klar

rein
...

allein

atmen

ein

1

2

aus

1

2

3

4

5

6

7

8

Tief

sauge ich die
frische
reine Luft
in meine
schmerzenden
Lungen.

Die Welt,

meine kleine
zerbrochene
Welt. ... .

wirkt so

ruhig

kalt
und
einsam

ohne dich.

Ständig
muss ich gegen den Impuls
ankämpfen
dir zu schreiben,....

sobald ich etwas zur Ruhe komme,
mich wahrnehme
einen Hauch von mir
selbst spüre

Bist da
nur
du....

Du
und die Sehnsucht
nach einem
Wir.... ....

Augenblicke
Bilder
Emotionen

Gefühle
so real
als würdest du
neben mir stehen

Dinge
die schlicht
nicht in Worte
zu fassen sind

Verbindung
Nähe
Tiefe

. ...
. ...
.
....e

sehen,
ohne dich bewusst
anzuschauen.

fühlen,
ohne mich dir bewusst
zuzuwenden.

Tief,
unter all den
zerbrochene
Fragmenten
meiner Seele ...

weiss
ich

fühle
ich

Du . ... ..
wärst es gewesen

Vielleicht
in einem
anderen Leben

.... ... .

wirst du mir vergeben
werde ich mir vergeben

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Mehr von Cassyo paya online lesen