Gedanken ✓ Gedichte zum Thema / Schlagwort

neue
von * noé *
von Robert K. Staege
von Robert K. Staege
die schönsten
von Angélique Duvier
von marie mehrfeld
von marie mehrfeld
von Angélique Duvier
Mitglied

Du hast den Schnee zu einem Berg gehäuft,
einem…

von marie mehrfeld
Mitglied

das sollten wir, im Jetzt und im Hier, die Schöpfung erhalten, mit…

von marie mehrfeld
Mitglied

wieder geboren werden, das
will ich nicht unbedingt, denn…

von marie mehrfeld
Mitglied

Mächtiger ungefährer
golden brauner Berg
mit drei…

von marie mehrfeld
Mitglied

woher kommen wir, wohin gehen wir,
wie endlos ist Zeit und…

von marie mehrfeld
Mitglied

Grenzen, sie sind ein Teil unsres Lebens,
wir rennen gegen…

von Willi Grigor
Mitglied

Immer wieder
will ich meinen
dass Gedanken
uns…

von Monika Laakes
Mitglied

Und dann flieg ich
auf der Schwingung
meiner Gedanken…

von marie mehrfeld
Mitglied

hör, wie dein Herz laut klopft im Trommelregen der
Trauer,…

von Angélique Duvier
Mitglied

Ein neues Buch,
mit Worten gefüllt,
die wohldurchdacht…

von Ella Sander
Mitglied

Wie schön du bist
Wenn deine Augen,
Sanft lächelnd,…

von marie mehrfeld
Mitglied

im geflüsterten
Raum der Zeit,
die mir bleibt,

von Susanna Ka
Mitglied

Neue Wege wollte ich gehen,
fort von der Routine,
dem…

von Uwe Röder
Mitglied

Bemerkst du es,
wenn deine letzte
Kerze angezündet…

New
von Uwe Röder
Mitglied

In unserem Land
gibt es tatsächlich
“Exclusiv-…

von Monika Laakes
Mitglied

Wie einfach ist's,
Hetze zu entfachen,
wie einfach ist…

von Volker Harmgardt
Mitglied

Den Wald begehen,
Wurzeln auf die Spur kommen
im Licht…

von Angélique Duvier
Mitglied

Heute hielt der Himmel
lange die Wolken an
und ließ…

von Willi Grigor
Mitglied

In das Garnichts eines Etwas,
in die Weite einer Leere…

von * noé *
Mitglied

Den ewigen Rat der Ältesten hören,
ein Kind dabei bleiben,…

von Monika Laakes
Mitglied

F ang an
R ücke den Einflüsterungen zu leibe
E rkenne…

von Willi Grigor
Mitglied

In einem unendlichen Raum
gibt es keinen Mittelpunkt.

von Jürgen Skupniewski-Fernandez
Mitglied

Ich trank die Farben ohne Konturen,
expressiv
Ich sehe…

von marie mehrfeld
Mitglied

winkst Du mir zu
aus dem Fenster gegenüber
als hätte…

von marie mehrfeld
Mitglied

Konturen der Zärtlichkeit
sie lösen sich auf
in Höhlen…

von Soléa P.
Mitglied

Nimm uns mit,
lass uns bloß nicht zurück,
Seele, hörst…

von marie mehrfeld
Mitglied

auf und ab
vor und zurück

schwanke ich

und…

von Yvonne Zoll
Mitglied

Feuriges Schlingen
rastet im Gewölk fauchend
Lippen…

von Yvonne Zoll
Mitglied

Über Gewinde quält sich angeführt
Von leichter Schwingung…

von Anouk Ferez
Mitglied

Wer ist’s, der dieses ferne Blau verschenkte,
darin sich…

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Nein, Sie Idiot – nicht in den BAUCH!
So etwas war bei uns…

von Sigrid Hartmann
Mitglied

Denk ich an das Gute
Und schau in die Welt
Dann werde…

von Thomas Brod
Mitglied

Wie gerne schreibe ich! Manch kleines Wort
belebt die Sinne…

von Monika Laakes
Mitglied

Deine Gedichte

sind wie ein Meer,
übersät mit…

von Monika Laakes
Mitglied

Gedanken in ihrem Kopf
trudeln von rechts nach links,

von * noé *
Mitglied

Ihr seid Muslime – und verfemt,
weil Terroristen so sich…

von Ingeborg Henrichs
Mitglied

Verlassener Ort
Leere Hüllen. Schattenlos
Immer sein…

von Yvonne Zoll
Mitglied

Im Instinkte mein Vermögen
Im Verbleib des nahtlosen…

von * noé *
Mitglied

Schließlich ist es wie mit Regen,
der sich nicht an Grenzen…

von Willi Grigor
Mitglied

Lässt man Wasser aus der Donau
durch ein riesengroßes Rohr…

von Yvonne Zoll
Mitglied

Sphärisch singender
Rauch in tiziantoten
Tonatonalen…

von Angelika Zädow
Mitglied

Zweiter Frühling scheint durchs Fenster,
kirtzelt frech die…

von Monika Laakes
Mitglied

Zeit zerschmettert
dein und mein Sein,
im Schatten…

von Johanna Blau
Mitglied

Dieses Zeitgefühl
Ein Schicksalsspiel
Ich tanze zu…

Rezitation:
Johanna Blau, Dezember 2018
von Monika Laakes
Mitglied

Grenzenlos Freiheit...
Kopfgeburten entspringen
im…

von Angélique Duvier
Mitglied

An manchen Tagen
trage ich ein wenig Glück
in meiner…

von Willi Grigor
Mitglied

Ein neues Jahr kommt selten allein,
mit im Schlepptau kommen…

von Annelie Kelch
Mitglied

Der Schmelz der Nacht klebt noch
am Kleid des frühen Morgens…

von marie mehrfeld
Mitglied

Das zweite Gesicht? Ich habe es nicht. Die Zukunft zu ahnen, das…

von Angélique Duvier
Mitglied

Wann kommst du,
wenn du denn kommst?

Liebst du mich…

von * noé *
Mitglied

In den Unwettern der Zeit,
wenn das Wort von gestern nicht…

von Annelie Kelch
Mitglied

Gestern, am lichten Tag, nah' einem blühenden Roggenfeld,

von marie mehrfeld
Mitglied

wehrt euch, alle, steht auf, haltet das
lebendige Grün fest…

von Susanna Ka
Mitglied

Nachweihnachtszeit.
Der Himmel
ein gleichmäßiges Grau…

von Regina Bäcker
Mitglied

Ich wünschte mir, Bruder,
du wärst jetzt hier,
zu…

von Monika Laakes
Mitglied

Wundersam
fühlt sich das an,
Gedanken ins Nirwana…

von marie mehrfeld
Mitglied

WAS auch immer du hoffst und planst, stets bist
DU bemüht,…

von Monika Laakes
Mitglied

Wunder
geschehen täglich.
Schau dich an
und…

von Mara Krovecs
Mitglied

bis hierhin leuchtete es
wenn du mit deinen wörtern

von D.R. Giller
Mitglied

Ich suche die Worte und finde pure Enthemmung
Als eine Sorte…

von Yvonne Zoll
Mitglied

gefrorener glanz
im aushärtenden abend
asphalt zum…

von Annelie Kelch
Mitglied

Grün wie das Gras sind die Farben meiner Kindheit;
ein Blick…

von marie mehrfeld
Mitglied

Hör zu, behalt deine Angst bei dir, hab selbst genug davon, meine…

von Monika Laakes
Mitglied

Ist's Leben eine Illusion
mit tausendfachen Träumen?

von Monika Laakes
Mitglied

Wirr quanteln Worte,
taumeln durchs Universum
in…

von Angélique Duvier
Mitglied

Ich habe nichts
um dich zu beschenken,
um dich zu…

IHR
von marie mehrfeld
Mitglied

macht aus mir, was ich bin,
reiht euch auf zu Kolonnen,…

von Angélique Duvier
Mitglied

Des Lebens Auf und Ab
müssen wir nicht fürchten.

von Soléa P.
Mitglied

Wo fliegen die Gedanken hin,
wenn der Kopf sie nicht mehr…

von Angélique Duvier
Mitglied

Schwebend wie Wolken
über Blumenwiesen,
hast du mein…

von Anouk Ferez
Mitglied

Erklomm der Tag die Zwänge deiner Stadt
und trieb das Scheue…

von Olaf Lüken
Mitglied

Wer nicht eilt, der rast blitzschnell zurück.
Entgeht…

von Yvonne Zoll
Mitglied

Ausrangiert bebildert im Gewissen
Rieselnd wie im Abgesang…

von Yvonne Zoll
Mitglied

Bedenken erstorben
verfallen fatalistisch
im…

von marie mehrfeld
Mitglied

Wer oder was?
Ihr Worte!
Neue, alte, träge,

Seiten