SCHÖNE KÜNSTE

von Andreas Brod
Mitglied

SCHÖNE KÜNSTE WOLLEN LEBEN,
JE NACH ART UND AUCH NACH STIL.
KÜNSTLER HABEN OFT EIN ZIEL:
BILDER, LIEDER, WORTE GEBEN.

Eine Kunst ist ART zu definieren:
Wo ist Anfang, wo das Ende?
Schöne Künste variieren.
Erst gestalten Geist, dann Hände,
um die Kunst zu präsentieren.
Wenn die Musen Schönes bringen,
sich die Sinne eng verweben
können Lieder auch erklingen
die das Thema hier besingen:
SCHÖNE KÜNSTE WOLLEN LEBEN.

Beim Theaterspielen zeigen
viele Länder und Kulturen
einen tänzerischen Reigen,
ihre Mythen und Figuren,
einen Himmel voller Geigen.
Künste wollen demonstrieren,
suchen gern ein Domizil.
Mit Verstand sie tolerieren,
so darf Kunst auch inspirieren.
JE NACH ART UND AUCH NACH STIL.

Künste wollen übertreiben,
müssen wagen, dürfen klagen,
sich mit Welt und Menschen reiben
oder Hoffnung in sich tragen
wie Metaphern gern beschreiben.
Impressionen mal verschenken.
Möglichkeiten gibt es viel.
Art und Stil dabei bedenken.
Werke möchten auf sich lenken,
KÜNSTLER HABEN OFT EIN ZIEL.

Schreiben, Malen und Gestalten,
mit den Musen sich vergnügen,
immer wieder neu entfalten,
sich mit Masse nicht begnügen,
dennoch Leidenschaft behalten,
ist ein Lebenselixier.
Lebt im Künstler das Bestreben
mit viel Sinnlichkeit, Begier,
wird er, Schöpfer und Kurier,
BILDER, LIEDER, WORTE GEBEN.

Glosse © by Andreas Brod 2011

Foto © by Andreas Brod 2016
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

11. Aug 2019

Ganz herzlichen Dank für das Lesen meiner Glosse und die Anerkennung "lesenswert".

Ich bin hier ganz neu bei LiteratPro, bin kein Fake und treibe auch selbstverständlich keine Spielchen.
Natürlich möchte ich hier auch keine User verwirren, doch passiert so etwas sehr leicht und sehr oft bei
eineiigen Zwillingen.

Mein Bruder Thomas und ich hatten ein gemeinsames Buch im Jahr 2007 veröffentlicht, dies ist jedoch
nicht mehr über Amazon erhältlich. Deswegen kann ich es hier auch nicht mehr verlinken und damit letzte
Zweifel ausräumen. Im Internet über Google und auch Amazon wird unser gemeinsames Buch "Poesie und Konkretes"
aber immer noch angezeigt.

Auch auf unseren angegebenen Hompages kann der interessierte Leser gerne stöbern und wird dort viele Gemeinsamkeiten und doch auch vielleicht den ein oder anderen Unterschied entdecken.

Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
Andreas