Wenn Zeit wird eins mit Licht

von Willi Grigor
Mitglied

Ganz am Anfang war der Schöpfer,
eine Macht aus reiner Liebe.
Aus der Liebe kam die Freude,
in das Dunkel kam das Licht.

Mit der Schaffung eines Urstoffs,
eines nicht endenden Raumes,
nahm die Schöpfung ihren Anfang
in der unbegrenzten Zeit.

Aus dem Urstoff wuchsen Welten,
sie entstehen und verglühen.
In den Welten wächst das Leben,
in der Dunkelheit, im Licht.

Wir sind Zeugen dieser Schöpfung,
und wir können sie verändern,
hin zum Guten, oder Bösen,
denn man gab uns dieses Anrecht
bis zum Ende unsrer Zeit.

Und das Ende wird ein Anfang
am von Ihm bestimmten Zeitpunkt,
an dem Hass und Dünkel schwinden,
Leid und Lieb sich wieder binden
und die Zeit wird eins mit Licht.

© Willi Grigor, 2016
Reflexionen und Gedanken

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

09. Dez 2018

Wunderschön und behutsam hast Du die Schöpfungsgeschichte nachempfunden und darüber resümiert, lieber Willi, fast ein Geschenk für uns zum zweiten Advent. Ich danke Dir für dieses feierliche Gedicht und wünsche Dir und Gulan noch einen besinnlichen Tag.

Liebe Grüße nach Schweden,
Annelie

09. Dez 2018

Danke Dir, Annelie.

Der Text ist von 2016. Er hielt sich irgendwo versteckt.
Ja, ich dachte auch, dass er in die Zeit passt.

Viele Grüße an die Waterkant, auch von Gullan
Willi

09. Dez 2018

Danke Dir, Axel.

Das was Du zu sagen hast,
den Empfänger freud und passt.

LG
Willi

09. Dez 2018

Ein sehr gutes Gedicht mit Tiefgang, dessen Inhalt ich teile, lieber Willi. Ja, man gab uns Menschen dieses Anrecht bis zum Ende unsrer Zeit. ... doch leider sind wir grade dabei, es Anrecht leichtsinnig auf*s Spiel zu setzen ...

liebe Grüße zu Dir - Marie

09. Dez 2018

Ja, man ist geneigt zu glauben, dass der Schöpfer nicht alles so genau durchdacht hat.

Danke für den Kommentar, Marie.

Herzliche Grüße
Willi

10. Dez 2018

Wunderschön und hoffnungsvoll, lieber Willi. Die letzte Strophe, das große Finale, bringt das ALLEINS noch mal besonders zum Ausdruck..Die Zeit wird eins mit Licht.. was für ein wunderschöne Gedanke, da lese ich und denke: so sei es!
Sehr gerne gelesen, lieber Willi, da hast du etwas Wunderschönes ins Leben gerufen
Anouk

10. Dez 2018

Ich danke Dir für das großzügige vorweihnachtliche Geschenk, Anouk,
und wünsche Dir geruhsame Freude in der zweiten Hälfte der Adventszeit.

Advent, die Christen warten,
die Jungen sowie Alten
in allen Herren Länder
auf Seine Wiederkunft.

Herzliche Grüße
Willi

15. Dez 2018

... "und die Zeit wird eins mit Licht ... "
Herrlich, Deine Weltgeschicht',
die in sich sich selbst vollendet,
letztlich sich zum Guten wendet!

Liebe Grüße vom Alfred!

15. Dez 2018

Danke für die vollendete Analyse
Alfred, mit nur vier kurzen Zeilen.

Herzliche Grüße vom Willi!