Machtvoll ist die Zeit

Bild von Monika Laakes
Mitglied

Die Zeit
sie fliegt, sie fliegt dahin
als Bote uns'rer Sterblichkeit,
entzaubert uns're Träume,
raubt emsig Zukunftsvisionen.

Die Zeit
gräbt dicke Furchen ins Leben,
ins Leben, beharrlich pflügt sie
den kosmischen Acker im
Irgendwo und daneben.

Die Zeit
spricht im Sekundentakt,
erwischt dies Blatt
mit den Insekteneiern,
ein Windstoß reißt die Brut entzwei.

Die Zeit
agiert wie ein lebendig Wesen,
wie sie sich dehnt, weit dehnt
im brennend heißen Schmerz,
trifft punktgenau ins Herz.

Die Zeit
die Zeit als Herrscherin des Lebens
fliegt unbarmherzig rasch vorbei
und was wir denken, fühlen,
wollen, ist ihr schlichtweg einerlei.

Die Zeit
pflegt emsig die Geschwindigkeit,
übt weltweit ihre Macht.
Wer hat sich dies Malheur,
den dunklen Spaß wohl ausgedacht?

4. Februar 2021

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

05. Feb 2021

Den "Arbeits"-Zeiten nach, die sie notiert -
Ist Krause gut 500! Garantiert ...

LG AXel

08. Feb 2021

Frau Krause kommt einem Weltwunder gleich,
somit ist die Dame reich, sehr reich...

LG Monika

05. Feb 2021

Liebe Monika, Dein Gedicht berührt mich, wird dem großen Thema gerecht.
Darf ich ergänzend dazu den Philosophen Augustinus Aurelius zitieren?
„Was ist die Zeit? Wenn mich niemand darüber fragt, so weiß ich es; wenn ich es aber jemandem auf seine Frage erklären möchte, so weiß ich es nicht.“

Liebe Grüße zu Dir - Marie

08. Feb 2021

Ein liebes Dankeschön an Dich, Marie für Deine anregenden Zeilen.
Schon damals gab es zeitlose Weisheiten großer Philosophen.
Die treffen auch heute noch zu. Ja, die Zeit, ein stetes Geheimnis.

Gute Grüße an Dich
von Monika :-)

05. Feb 2021

Es heißt, sowas wie Zeit gibt es in Wahrheit nicht,
Nur ein ewiges Jetzt, das sich zieht und zieht.
Und doch fühlt es sich an als würde Zeit vergehn,
Wie man in Deinen Zeilen wunderbar kann sehn. :)

Herzliche Grüße zu Dir, liebe Monika,
Ella

08. Feb 2021

Ach ja, liebe Ella, die rätselhafte Zeit verschwindet in der Theorie bei Lichtgeschwindigkeit.
All das ist für mich unvorstellbar, dennoch so scheint es, messbar. Danke Dir für Deine interessanten Zeilen.

Gute Grüße von
Monika .-)

06. Feb 2021

Liebe Monika, das frag ich mich auch! Der Zeit ist's egal, genau, und mit der Zeit uns manches auch!
Sei lieb gegrüßt und schön wieder von dir zu lesen!

Liebe Grüße
Soléa

08. Feb 2021

Liebe Solea, Dein raffinierter Satz >Der Zeit ist's egal, genau, und mit der Zeit uns manches auch!<
ist für mich bedeutsam und nährt die Vision >Freiheit<.
Danke Dir auch für Deinen letzten Satz.

Gute Grüße von
Monika :-)

07. Feb 2021

Gefällt mir sehr gut!

Geschenk, Malheur die Zeit?
Unabhängigkeit?
Kommt immer wohl drauf an,
wer sie (aus)halten muss…
An sich, verschenkt die Zeit
sich doch im Überfluss…

Ach, hätt' ich doch mehr Zeit,
nützt‘ ich die Gelegenheit…
So komm‘ ich schnell zum Schluss:
Die Zeit ist unser Pferdefuß.

08. Feb 2021

Liebe Laleah,
schon Deine erste Zeile weckt mein Freude-Hormon.
Danke. Auch der Zeitvergleich mit dem Pferdefuß
ist originell und führt zum Schluss.

Gute Grüße von
Monika :-)

08. Feb 2021

Ein großes Dankeschön für all die Klicks! Freu!!! :-)

LG Monika