Die Denkerin ......

von Ursula Rischanek
Mitglied

ergänzend zu meinem "Denker.."

Brillant hat sie, nicht nur bei Nacht,
Gedanken zu Papier gebracht,
ganz leicht ihr Herz, gelöst und froh,
die Worte flossen einfach so.

Der Liebe Reiz war‘s wohl bei ihr,
Ersehntes aufzuschreiben hier,
mit einem Stift, vom Herz gelenkt,
das ihr so manchen Reim geschenkt.

Auch wenn „Ihr“ manchmal „Chaos“ denkt,
’s ist alles ehrlich, was sie lenkt!
Mag ihre Sicht auch kritisch sein,
fließt alles Wicht'ge mit hinein.

Doch um „sich“ letztlich zu erkennen,
sich nicht im Nirgends zu verrennen,
bringt Grübeln gar nichts, sonnenklar,
ist keinem Liebsten zumutbar.

Gefühle sind, und das ist wahr,
stets ein Komplex und untrennbar!
Mit Liebe gehen sie einher,
wär traurig, wenn es anders wär.

D‘rum nehmt sie an, der Liebe Macht,
wenn Amor hat an euch gedacht,
umschlungen steht und haltet still,
wenn Amors Pfeil euch treffen will!

© Uschi R.

In der Halle des kunsthistorischen Museums in Wien aufgenommen
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

18. Feb 2020

Hihi, stillhalten, gute Idee, hättest du mal eher sagen können!
(Aber zum Glück hat mich Amors Pfeil sogar im Galoppieren getroffen.)
LG Uwe

18. Feb 2020

Nun denn, so sei erfreut,
weil Liebe doch gar niemals reut,
hat man gefunden selbst zum Glück,
sein wunder passend Gegenstück!

Herzlich bedankt!
LG Uschi

19. Feb 2020

Gedanken und die Liebe werden in uns geboren, steht in der DNA geschrieben.
Der Nährboden ist Leben, das Umfeld, das soziale Gefüge.

Liebe Grüße - Jürgen

19. Feb 2020

Herzlichen Dank lieber Jürgen für diesen schönen Kommentar dem ich voll zustimme!

Liebe Grüße - Uschi