An das Leben

von Ella Sander
Mitglied

Wie schön du bist
Wenn deine Augen,
Sanft lächelnd, mir
Zu Füßen liegen.
Wie ein Gedicht,
Das jede Wahrheit kennt,
Ebenso alle Realitäten.

Du wirkst in mir,
Vertraust meinem Gebaren,
Vertraust dem Geist,
Der meine Schritte lenkt.
Ich bin der Dämon,
Der die Blume pflückt,
Und bin der Engel,
Der sie verschenkt.

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

25. Sep 2018

Ein sehr gutes Gedicht, liebe Ella. ... wenn Deine Augen mir zu Füßen liegen ... Das hab ich noch nie so gelesen. Eine feine Metapher für Hingabe.

Liebe Grüße,
Annelie

25. Sep 2018

Es freut mich sehr, Dich überraschen zu können, liebe Annelie. Bei Deinem enormen Wissen und Deiner ausgeprägten Erfahrung ist das bestimmt nicht so einfach. Umso schöner, wenn es gelingt. :)

Vielen herzlichen Dank für den tollen Kommentar :)

Ganz liebe Grüße,
Ella

25. Sep 2018

Liebe Ella, mir gefällt sein Gedicht sehr gut Neben der von Annelie zitierten Stelle finde ich auch den Schluss super, der die zwei Seelen in einer Brust oder die zwei Seiten einer Sache so gut beschreibt .
Fein und außergewöhnlich dein Werk, sehr gern gelesen
lG
Anouk

25. Sep 2018

Vielen Dank für den schönen Kommentar, liebe Anouk.
Es freut mich sehr, dass Dir das Gedicht gefällt :)

Ganz liebe Grüße,
Ella